"DSDS"-Aus offiziell: Darum sitzt Mandy Capristo nicht mehr in der Jury

Auf Nachfrage von OKmag.de bestätigt RTL das Ende der Zusammenarbeit

Bye bye, Mandy! Die Sängerin wird nun offiziell nicht mehr in der Neuer Look, neue Chancen? Mandy Capristo überraschte vor kurzem mit völlig neuem Look.  Die Sängerin möchte sich jetzt mehr auf ihre Musikkarriere konzentrieren. 

Als Jurorin hatte Mandy Capristo, 25, in der Castingshow "DSDS" viele Sympathiepunkte beim Publikum gesammelt. Doch bereits in den letzten Wochen erhärteten sich die Gerüchte, dass die Sängerin in der 13. Staffel nicht mehr mit von der Partie sein würde. Und tatsächlich bestätigt der Sender RTL jetzt das finale Aus des Ex-Monrose-Mitglied. Über die Gründe ...

Wieso musste Mandy gehen?

Mandy Capristo wird nicht mehr an der Seite von Pop-Titan Dieter Bohlen, 61, neue - mehr oder minder begabte - Nachwuchstalente bewerten. So viel ist jetzt, Monate, nachdem erste Vermutungen im Raum standen, klar. 

"Wir danken Mandy für ihren tollen Einsatz in der letzten Staffel", lässt RTL-Sprecherin Anke Eickmeyer gegenüber OKmag.de noch einmal ausrichten. Wie sie weiter erklärt, wolle sich Mandy mehr auf ihre Albumproduktion konzentrieren. Schon seit langem bastelt die ehemalige Sängerin der Casting-Band "Monrose" an ihrer Musikkarriere. Dafür arbeitet Mandy bevorzugt in den USA, hält ihre Fans mit neuesten Schnappschüssen aus dem Musikstudio in Los Angeles auf dem Laufenden.

Neuer Look 

Zuletzt sorgte die Ex-Freundin von Fußballer Mesut Özil für Aufsehen, als sie auf dem Red Carpet des "Dreamball" mit gänzlich neuer Optik überraschte. Die Haare deutlich dunkler und kürzer, das Dekolleté mit Wow-Ausschnitt betont, zog die Mannheimerin alle Blicke auf sich. 

War Capristo am Ende gar die treibende Kraft hinter dem "DSDS"-Aus? Nein - von Senderseite heißt es klar: "Es war eine gemeinsame Entscheidung." 

Wirst du Mandy bei "DSDS" vermissen?

%
0
%
0
%
0