DSDS: DAS gab es noch nie!

Drama um diese Kandidatin

Auch in diesem Jahr machten sich wieder unzählige Kandidaten auf den Weg, ihr Gesangstalent bei "Deutschland sucht den Superstar" unter Beweis zu stellen – eine von ihnen wird dabei mit Sicherheit in die DSDS-Geschichte eingehen ...

"Deutschland sucht den Superstar": Skandal um Michael Wendler

Endlich können Fans und Zuschauer von "Deutschland sucht den Superstar" wieder gespannt vor dem Fernseher sitzen  – seit dem 05. Januar können die Bewerber auf dem Schiff "Blue Rhapsody" ihr Talent unter Beweis stellen. Gemeinsam mit der gesamten DSDS-Crew schippert die Jury, bestehend aus Poptitan Dieter Bohlen, Mike Singer und Maite Kelly, durch ganz Deutschland, um den neuen Superstar zu finden. 

Nachdem in der ersten Folge Ex-DSDS-Jury-Mitglied Michael Wendler mit seinem KZ-Vergleich direkt für einen mega Skandal sorgte, entschied sich der Sender RTL dazu, den Schlagerstar aus den kommenden Folgen komplett rauszuschneiden.

In der nächsten Folge sorgte dann eine Kandidatin mit ihrem Auftritt für Aufsehen – und das nicht unbedingt im positiven Sinne.

Das könnte dich vielleicht auch interessieren: 

DSDS: Diese Kandidatin sorgt für Aufsehen

Kandidatin Blue Gibelli wird nach ihrer Darbietung in den Castings wohl in Zukunft als arroganteste Teilnehmerin in die DSDS-Geschichte eingehen. Der Grund: Schon bei ihrer Vorstellung protze die Kommunikationsdesign-Studentin mit ihrem Selbstbewusstsein und stellte gegenüber der Jury klar: 

Mein Name ist Blue, merkt euch das. Ich werde euch killen mit Oper, Rap, Soul und Musical.

Zusätzlich ergänzte die Hamburgerin: "Wie gut ich bin, das braucht man, glaube ich ,nicht infrage zu stellen, ich weiß aber auch, dass ich eine super gute Entertainerin bin, das ist ja die halbe Miete." Als Blue Dieter Bohlen und seinen Jury-Kollegen dann mitteilte, dass sie direkt vier Songs vorbereitet habe, beginnt der Poptitan skeptisch zu werden: "Entweder Du kannst alles gut oder es wird richtig scheiße."

Damit sollte der Jury-Chef recht behalten, denn schon beim ersten Song wurde klar: Die selbstbewusste Blue wird wohl nicht der neue Superstar 2021 werden. Auch die anderen Titel überzeugten die Jury nicht ansatzweise, sodass Mike Singer schlussendlich sein Fazit zog: "Du überschätzt Dich komplett, da kam gar nichts." Und auch Dieter Bohlen fand anschließend klare Worte: "Du triffst ja keinen Ton. In allen Segmenten bist Du eine Katastrophe." 

Trotz der heftigen Kritik zeigte die Hamburgerin keine Einsicht: "Ich weiß, dass mein Gesamtpaket perfekt ist. Ich bin Entertainer und werde das immer bleiben."

Hier kannst du dir den Auftritt von Blue Gibelli noch einmal in voller Länge anschauen: