DSDS-Eklat um Michael Wendler: "Goodbye Deutschland" zieht bittere Konsequenzen!

"Der hat den Knall nicht gehört"

Nachdem sich nach dem DSDS-Skandal rund um Michael Wendler, 48, bereits die ersten Sender und Kooperationspartner von dem Schlagersänger und seiner Frau Laura Müller, 20, distanziert haben, zieht jetzt auch das Format "Goodbye Deutschland" den Schlussstrich ... 

Michael Wendler: Seine Karriere geht den Bach runter

Mit seiner Instagram-Story schockte Schlagerstar Michael Wendler kürzlich ganz Deutschland, als er seinen Jury-Job bei DSDS hinschmiss und seinen Rücktritt mit wilden Corona-Verschwörungstheorien begründete – selbst sein Manager Markus Krampe zeigte sich in Bezug auf das Verhalten des 48-Jährigen geschockt und ratlos. 

Der Sender RTL distanzierte sich bereits umgehend von dem Schlager-Star in einem eindeutigen Statement: "Wir sind völlig überrascht von den Aussagen von Michael Wendler. Sowohl zum Ausstieg aus DSDS als auch von seinen Verschwörungstheorien. Davon distanzieren wir uns ausdrücklich."

Wenig später teite auch das Unternehmen Kaufland mit, dass die Zusammenarbeit mit dem Schlagersänger mit sofortiger Wirkung beendet sei – und das, obwohl das Paar erst vor Kurzem einen gemeinsamen Werbespot mit dem Discounter veröffentlichte. Auf dem Instagram-Account heißt es: "Aus aktuellem Anlass haben wir die Zusammenarbeit mit Michael Wendler mit sofortiger Wirkung beendet und distanzieren uns von seinen Aussagen."

Das könnte dich vielleicht auch interessieren: 

 

Nach DSDS-Eklat: Michael Wendler verliert den nächsten Werbepartner

Nun scheint auch der Sender VOX genug von Michael Wendler zu haben. Wochenlang begleitete das Format "Goodbye Deutschland" den Schlagerstar und seine Frau Laura durch ihr Leben in Amerika – damit soll jetzt aber endgültig Schluss sein. Der offizielle Instagram-Account der Auswanderer-Show teilte kürzlich ein Foto mit Fans und Followern der Sendung und fand darin deutliche Worte über den Wendler-Skandal. 

Der Post zeigt Auswanderin Umussy, die am Ufer des Rio Negro in die Kamera lächelt. Dazu heißt es: 

An Tagen wie diesen blicken wir auf Umussy am Ufer des Rio Negro, wo sie seit nunmehr 8 Monaten auf ihren Liebsten wartet. Dieses Virus trennt Liebende. Es zerstört viele Familien. Da gibt es nichts zu leugnen. Wer sich vor die weiße Tapete stellt und ernsthaft behauptet, das alles sei eine Erfindung und Quatsch, der hat den Knall nicht gehört.

Es scheint, als könnte Michael Wendler die Zusammenarbeit mit dem Format in Zukunft vergessen ... 

Kannst du verstehen, dass der Sender so reagiert?

%
0
%
0