DSDS-Gewinner Davin: Bald arbeitslos?

"Ich habe noch gar nicht mit meinem Chef gesprochen"

Er ist Deutschlands neuer Superstar: Davin Herbrüggen, 20, aus Oberhausen. Der gelernte Altenpfleger konnte sich im DSDS-Finale gegen seine Konkurrenz durchsetzen. Wie sein Leben ab sofort aussehen wird, kann er selbst noch gar nicht fassen.

Davin Herbrüggen gewinnt im DSDS-Finale

Altenpfleger Davin Herbrüggen hat es geschafft! Er ist der neue Superstar und konnte sich mit 44 Prozent der Stimmen im DSDS-Finale den Sieg gegen seine Konkurrenten Nick Ferretti, 29, Joana Kesenci, 17, und Alicia-Awa Beissert, 21, sichern. Neben dem Pokal erhielt der 20-Jährige einen Vertrag mit dem Musiklabel Universal Music und eine Siegprämie in Höhe von 100.000 Euro. Aber nicht nur das, Davins Leben änderte sich im Finale von der einen auf die andere Sekunde:

Ich bin völlig überwältigt und kann es noch gar nicht realisieren. Als mein Name fiel, ist etwas in meinem Körper explodiert. Ich bin immer so selbstkritisch, daher hatte ich nicht damit gerechnet. Ich danke allen meinen Fans für die Unterstützung,

bedankte sich Davin bei seinen Unterstützern.

 

 

Der neue Alltag des Altenpflegers wird ereignisreich

In der kommenden Woche wieder ganz normal zur Arbeit zu gehen ist jetzt erstmal Geschichte. Der Altenpfleger hat einen straffen Zeitplan abseits seines üblichen Alltags: Bereits ein paar Tage nach dem Finale soll schon das Musikvideo seines neuen Songs "The River" gedreht werden und außerdem würden zahlreiche Auftritte und Interviews unter anderem bei "Let's Dance" und im "ZDF-Fernsehgarten" anstehen. Doch was passiert jetzt eigentlich mit seinem alten Job?

Ich liebe meinen Job. Sobald ich Zeit habe, werde ich wieder zur Arbeit gehen. Aber natürlich werde ich mich jetzt komplett auf meinen Traum konzentrieren. Die Musik ist einfach mein Leben,

erklärte Davin in einem Interview mit der "Bild". Aktuell könne er das, was gerade in seinem Leben passiert, selbst noch gar nicht fassen.

 

 

Sein Chef wisse übrigens auch noch nicht Bescheid, wie es bei dem 20-Jährigen weitergehen soll:

Tatsächlich habe ich noch gar nicht mit meinem Chef gesprochen. Ich bin gespannt, was er sagen wird. Aber ich denke, dass ich meinen Platz im Altenheim immer zurückhaben kann,

verriet Davin. Um seinen Job muss der Altenpfleger also erstmal nicht bangen. Doch eines ist auch sicher - abgehoben ist der DSDS-Sieger noch lange nicht: Von seiner Geldprämie will sich der 20-Jährige erst einmal eine neue Brille gönnen. 

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de: https://www.rtl.de/cms/sendungen/superstar.html

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

DSDS: So feiert Davin Herbrüggen seinen Sieg

DSDS: Das läuft wirklich zwischen Clarissa und Davin