"DSDS"-Kandidatin Manuela gesteht: Darum wurde sie früher gemobbt!

"Die Jungs, die mich füher gemobbt haben, sind jetzt meine Verehrer"

Kaum vorstellbar, dass Manuela Iengo aus der aktuellen "DSDS"-Staffel vor ihrer Teilnahme mit einigen Schönheitsmakeln zu kämpfen hatte. Wie die 18-Jährige im Interview mit der Bild-Zeitung erklärte, sei sie damals wegen ihres Aussehens sogar gemobbt worden...

Vor "DSDS" war Manuela übergewichtig

Manuela ist nicht nur hübsch und schlank, sondern hat ebenso eine bemerkenswerte Ausstrahlung und ein großes Gesangstalent. Doch so zufrieden mit sich selbst war die 18-Jährige nicht immer. Vor ihrer Teilnahme bei "DSDS" habe sie Gewichtsprobleme gehabt, weswegen sie von vielen Menschen aus ihrer Umgebung gehänselt wurde.

Ich habe mich total unwohl in meinem Körper gefühlt. Wenn ich mit meinen dünnen Freundinnen durch die Stadt gelaufen bin, habe ich mich immer komisch gefühlt. Ich konnte auch nie mitmachen, wenn untereinander die Hosen getauscht haben ,

erinnert sich Manuela.

"Mir wurde immer gesagt, dass mir der Star-Appeal fehlt"

Diese Unsicherheit habe sie sich schließlich zum Anlass genommen, etwas in ihrem Leben zu verändern. Sie stellte ihre Ernährung um und begann, regelmäßig Sport zu treiben. Sicher hat auch ihr Traum von einer Gesangkarriere beigetragen, dass sie mit viel Disziplin am Ball blieb. 

Wenn ich von meinen DSDS-Plänen erzählt habe, wurde mir immer gesagt, dass mir der Star-Appeal fehlt ,

erklärte Manuela. Doch der eiserne Wille zur Veränderung hat sich bezahlt gemacht: In nur fünf Monaten nahm sie stolze 18 Kilo ab. Heute wiegt sie knappe 55 Kilo. Nicht nur sie selbst ist zufrieden mit ihrem Aussehen, auch von ihren Mitmenschen erhält sie viele Kommentare:

Und die Jungs, die mich früher gemobbt haben, sind jetzt meine Verehrer