DSDS-Skandal: Fliegt Michael Wendler aus der Jury?

Dieter Bohlen: "Dann machen wir eben zu dritt weiter"

06.10.2020 12:38 Uhr

Krass! Der Zoff zwischen Dieter Bohlen, 66, und Michael Wendler, 48, hinter den DSDS-Kulissen spitzt sich offenbar weiter zu. Nun ist der Schlagerstar nicht einmal zum Dreh erschienen …

Michael Wendler: Corona-Verdacht

Als vor wenigen Wochen bekannt wurde, dass Michael Wendler neben Dieter Bohlen in der DSDS-Jury sitzen wird, war Ärger bereits vorprogrammiert. Denn nur kurz zuvor hatte der Poptitan erklärt: "Einen Juror Michael Wendler wird es mit mir nicht geben." Doch RTL war da offenbar anderer Ansicht und nun müssen sich die beiden Musik-Experten zwangsläufig arrangieren.

Doch schon jetzt scheint es heftige Reibereien zu geben. Wie die "Bild" berichtet, sollte der "Egal"-Interpret heute Vormittag (6. Oktober) aus Miami in Frankfurt landen. Ein Fahrer habe vergeblich am Flughafen auf den Wendler gewartet. Aus dem Umfeld von Michael heißt es, er hätte Fieber und es bestünde sogar Corona-Verdacht. Ob diese Infos der Wahrheit entsprechen, ist noch unklar.

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

 

 

 

Dieter Bohlen: "Wichtig ist nur, dass der Kapitän an Bord ist"

Fakt ist aber, dass sich der 48-Jährige bereits zu einer Pressekonferenz mit den anderen Juroren verspätet hatte. Für Dieter Bohlen unverständlich: "Ich bin in 18 Jahren DSDS nicht einmal zu spät gekommen." Laut "Bild" soll es weiter aus Produktionskreisen heißen, dem Wendler stehe bereits der Jury-Rausschmiss bevor, sollte er weiterhin nicht an den Dreharbeiten teilnehmen können.

Während sich RTL noch nicht zu den Vorwürfen äußern wollte, scheint Dieter Bohlen bereits einen Plan B für die DSDS-Jury zu haben — ohne Michael!

Dann machen wir eben zu dritt weiter. Wir hatten schon richtig tolle Jurys zu dritt. Wichtig ist nur, dass der Kapitän an Bord ist.

 

Glaubst du Michael könnte tatsächlich aus der DSDS-Jury fliegen?

%
0
%
0