Elton John: Drogen-Beichte!

"Meine Gier war unfassbar"

Elton John, 72, packt aus! In seiner Biografie offenbart der Popstar, dass sein Leben durch eine jahrelange Drogensucht geprägt war und wie sehr ihn diese verändert hat.

Elton John war jahrelang drogenabhängig 

In den 70er Jahren startete Elton John seine Karriere. Kurze Zeit später bestimmten Alkohol und Drogen sein Leben. In seiner Biografie "Me", die am 15. Oktober erscheint, schildert der heute 72-Jährige seine Drogen-Eskapaden. 

Ich begann 1974 Kokain zu nehmen. Ich mochte diese Wirkung. Der plötzliche Anstieg von Selbstvertrauen und Euphorie, der Eindruck, mich auf einmal öffnen zu können und mich nicht mehr verlegen oder eingeschüchtert fühlen zu müssen, sondern mit absolut jedem Menschen sprechen zu können, 

zitiert “Bild“ Ausschnitte aus der Biografie des Sängers. 

Embed from Getty Images

Elton John 1976 bei seinem Konzert im Wembley-Stadion

 

Die schlimmen Folgen seiner Drogensucht 

Der Konsum von Kokain veränderte seinen Charakter tiefgreifend, wie sich der Künstler im Buch erinnert: "Man wird unzumutbar und verantwortungslos, egozentrisch, lebt nach seinen eigenen Gesetzen. Entweder so oder gar nicht. Es ist eine schreckliche Drecksdroge“Dennoch sei damals seine Gier danach "unfassbar" gewesen.

Hinzu kam, dass Elton trank, ess- und sexsüchtig wurde und sogar an Bullimie litt. Eine weitere schlimme Nebenwirkung: Aufgrund seines starken Haarausfalls, plante der Popstar 1979 eine Haartransplantation. Diese scheiterte jedoch, weil sein Körper die eingesetzten Haare abstieß. “Vielleicht hatte es etwas mit den vielen Drogen zu tun, die ich nahm“, vermutet er. 

 

 

"Ich will kein Kokain mehr nehmen"

Anfang der 90er änderte sich alles für den Hitschreiber. Er begab sich in Therapie und ging zu den Anonymen Alkoholikern. Seitdem hat Elton John seine Sucht überwunden. Im Buch stellt er klar: "Ich will kein Kokain mehr nehmen, und ich will auch nicht mit Leuten zusammen sein, die welches nehmen, denn offen gesagt sorgt diese Droge bei den Menschen dafür, dass sie sich wie Arschlöcher verhalten“.

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren: 

Elton John: Große Sorge nach Schock-Diagnose

Elton John: Wird der Sänger bald taub?

Themen