Emmy Awards: Emotionale Rede von Julia Louis-Dreyfus

Der Vater der Schauspielerin starb nur zwei Tage vor der Preisverleihung

Eigentlich hätte die Freude für Julia Louis-Dreyfus, 55, nicht größer sein können: Bei den Emmy Awards am Sonntag, 18. September, durfte sich die Schauspielerin über ihre siebte Auszeichnung bei der jährlichen Preisverleihung freuen. Während ihrer Dankesrede kämpfte Julia allerdings mit den Tränen, denn ihr berühmter Vater William Louis-Dreyfus (✝84) war nur zwei Tage zuvor verstorben.

Familien-Drama überschattet die Emmy Awards

Es wäre wohl das größte Geschenk gewesen, hätte Julia Louis-Dreyfus' Vater William den Moment noch miterleben können, als sie zum siebten Mal bei den Emmy Awards ausgezeichnet wurde. Aber Julia hatte sich bereits am Freitag, 16. September, von ihm verabschieden müssen. Der milliardenschwere Geschäftsmann war im Alter von 84 Jahren verstorben.

Julia Louis-Dreyfus beweist große Stärke während ihrer Dankesrede

Dennoch trat seine Tochter am Sonntag mit Tränen vor die Zuschauer der Preisverleihung, um sich für ihren Award als „Beste Hauptdarstellerin“ in der Comedy-Serie „Veep" zu bedanken.

Zu guter Letzt möchte ich diesen Preis meinem Vater, William Louis-Dreyfus, widmen, der am Freitag von uns gegangen ist. Ich bin froh, dass er Veep mochte, denn seine Meinung war die, die wirklich für mich zählte.

 

 

Die 55-Jährige hatte sich mit der Politsatire "Veep - Die Vizepräsidentin" gegen Konkurrentinnen wie Amy Schumer, 35, und „Brautalarm“-Darstellerin Ellie Kemper, 36, durchsetzen können. Auch wenn Vater William nicht bei den Emmy Awards anwesend sein konnte, so wäre er sicherlich stolz auf Julia gewesen.