Erst zum dritten Mal: Catherine trug Tiara beim Staatsbankett

Kate, it’s Tiara-Time!

Zu ihrem ersten Staatsbankett trug Herzogin Catherine Tiara. Die schöne Frau von Prinz William überstrahlte das gesamte Event.
  Und verstand sich auch mit Chinas Präsident blendend.
  Kate durfte neben Xi Jinping sitzen. Bei ihrer Hochzeit trug Catherine die Kate mit der Herzogin Catherine bei ihrer Hochzeit

Herzogin Catherine, 33, ist eigentlich für ihren bodenständigen Lebensstil bekannt. Immerhin trägt sie Kleidung gerne mehrfach, shoppt bei Retailern und hilft bei der Kindererziehung mit, wo sie nur kann. Für ihr erstes Staatsbankett ließ sich Kate aber nicht lumpen und trug Tiara - erst zum dritten Mal in ihrer gesamten Zeit als Royal!

Kate überstrahlte das Bankett

Es war ihr allererstes Staatsbankett - und dafür ging Herzogin Kate in Sachen Styling natürlich in die Vollen. Während die Mutter von George und Charlotte sich bei royalen Terminen sonst zwar stets stilsicher zeigt, aber selten mit dem königlichen Geschmeide schmückt, trug sie gestern eine Tiara, die nicht nur traumhaft schön war, sondern vor allem geschichtsträchtig ist.

Tiara mit Bedeutung

Die sogenannte „Lotus Flower“-Tiara, die Herzogin Catherine für den gestrigen Abend aus dem Besitz von Queen Elizabeth geliehen bekam, soll, so berichten britische Medien, einst der Mutter der britischen Königin gehört haben und eines der Lieblingsstücke von Prinzessin Margaret gewesen sein. Die aus den 1920er Jahren stammende Tiara im ägyptischen Stil soll aufgrund der filigranen Aufmachung besonders angenehm zu tragen sein.

Kate kombinierte das wunderschöne diamantbesetzte Stück zu einem ebenso schönen roten Kleid von Jenny Peckham, das ihre schmale Figur betonte. Die Haare trug die Herzogin von Cambridge elegant zurück gesteckt.