Erster Royal outet sich: Cousin der Queen ist schwul!

Lord Ivar Mountbatten bekennt sich zu seinem Lebenspartner

Jahrzehntelang war es verpönt, unter Adelskreisen seine wahre sexuelle Orientierung zu offenbaren. Bis jetzt: Lord Ivar Mountbatten, 53, ein Cousin der Queen dritten Grades, outete sich als schwul. Auch seinen Partner James Coyle will er nicht von der Öffentlichkeit fernhalten. Obwohl der dreifache Vater bereits mit einer Frau verheiratet war, stellt sein Geständnis für die königliche Familie offenbar kein Problem dar.

Ivar Mountbatten steht zu seiner Homosexualität

Ich habe mit meiner Sexualität gekämpft und in einer gewissen Hinsicht tu ich es immer noch, aber es ist eine echte Reise, diesen Punkt erreicht zu haben , 

erklärte Ivar der "Mail on Sunday". Nun ist der Ur-Ur-Ur-Enkel von Queen Victoria aber offenbar froh, den Schritt gewagt zu haben. Seine Ex-Frau Penelope habe er bereits vor ihrer Hochzeit 1994 erzählt, dass er sich auch zu beiden Geschlechtern hingezogen fühle. Heute ist der 53-Jährige sicher, dass er nur mit einem Mann zusammenleben möchte. 

Ich bin jetzt glücklicher, obwohl ich mich noch 100 Prozent wohl damit fühle, schwul zu sein , 

verriet der Royal.

Akzeptanz in der royalen Familie

Dass sein Outing ihm Überwindung gekostet hat, habe jedoch nichts mit seiner adeligen Familie zu tun gehabt. Er stellt klar:

Ein Moutbatten zu sein, war nie ein Problem. Es war die Generation, in die ich geboren wurde

Toll, dass er seine Homosexualität heutzutage nicht verstecken muss! Schließlich hat sich die Akzeptanz gegenüber gleichgeschlechtlichen Paaren in den letzten Jahren deutlich verstärkt.