ESC 2020: Skandal um Teilnehmer

Damit haben die Fans nicht gerechnet

Der Termin für den Eurovision Song Contest steht. Am 16. Mai findet die größte Musikshow der Welt in Rotterdam statt. Beim traditionellen Vorentscheid, um den deutschen Teilnehmer auszuwählen, sieht das aber ganz anders aus …

S!sters beim ESC 2019: Mega-Pleite für Deutschland

Es war der Schock-Moment am 18. Mai: Beim Eurovision Song Contest in Tel Aviv landete Deutschland erneut auf den hinteren Plätzen. Während wir uns 2018 dank Michael Schulte und seiner Ballade "You Let Me Walk Alone" über Platz 4 freuen durften, gab es in den drei Vorjahren den vorletzten und sogar zwei Mal den letzten Platz! 

Das Frauen-Duo S!sters, bestehend aus Laurita Kästel und Carlotta Trumann, wollten mit ihrem Song "Sister" an den Vorjahreserfolg anknüpfen, doch daraus wurde nichts. Die Girls landeten auf dem vorletzten Platz. Wer weiß, vielleicht haben wir 2020 mehr Glück?

Die Musiker, die Deutschland vertreten werden, wurden bisher fast immer in einem Vorentscheid von den Zuschauern gewählt. Doch in diesem Jahr könnte alles anders werden …

 

 

Steht der deutsche ESC-Teilnehmer schon fest?

Laut "Bild"-Informationen habe ARD-Unterhaltungskoordinator Thomas Schreiber das Auswahlverfahren geändert. Der deutsche Teilnehmer für den ESC soll längst feststehen. Einen Vorentscheid soll es angeblich nicht geben.

Erste Infos werden wir Ende Januar herausgeben,

so NDR-Sprecherin Iris Bents gegenüber "Bild". Die Teilnehmer aller Länder müssen spätestens am 9. März feststehen.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

ESC-Skandal: Unfassbare Entscheidung in Ungarn!

Desaster-Auftritt beim ESC: Jetzt reagiert Madonna!

Bist du dafür, dass es einen ESC-Vorentscheid gibt?

%
0
%
0