"ESC"-Vorentscheid: Barbara Schöneberger stichelt gegen Xavier Naidoo & Andreas Kümmert

"Eurovision Song Contest"-Moderatorin nimmt die beiden Sänger aufs Korn

Barbara Schöneberger führte die Zuschauer durch den Die humorvolle Moderatorin konnte sich die ein oder andere Spitze nicht verkneifen. Natürlich geriet Xavier Naidoo ins Visier der Moderatorin: Der Soulsänger war vom NDR nominiert worden, nach einer Protest-Welle zog der Sender die Kandidatur aber wieder zurück. Auch Andreas Kümmert bekam sein Fett weg. Nachdem der Die Zweitplatzierte Ann Sophie trat für Deutschland an, holte allerdings keinen einzigen Punkt für Deutschland. Die Enttäuschung war der Sängerin anzusehen. Für den

Beim gestrigen (25. Februar 2016) Vorentscheid für den "Eurovision Song Contest" in Stockholm am 14. Mai 2016 sorgten nicht nur die zehn unterschiedlichen Kandidaten für ordentlich Unterhaltung, sondern vor allem auch Moderatorin Barbara Schöneberger, 41. Die sympathische Blondine wird für ihre spitze Zunge geliebt und hielt sich mit dieser auch gestern nicht zurück. Es waren allerdings nicht die anwesenden Kandidaten, die ins Visier der Blondine gerieten ...

"Ohne Xavier müssen wir tapfer sein"

Barbara Schöneberger sagt, was sie denkt und das meistens mit der typischen Prise Humor. Auch als Moderatorin des gestrigen "ESC"-Vorentscheids hielt sie sich damit nicht zurück: Gleich zu Beginn der Show stimmte sie den Song "Dieser Weg" von Xavier Naidoo an - allerdings mit einem etwas anderen Text...

Dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg wird steinig und schwer. Ohne Xavier müssen wir tapfer sein, doch diese Show bietet so viel mehr.

Eine eindeutige Anspielung auf das, was sich bereits im Vorfeld des Vorentscheids abspielte. Der Soulsänger wurde vom NDR als Kandidat für den diesjährigen Song Contest nominiert. Nach einer enormen Protest-Welle zog der Sender seine Nominierung wieder zurück und bot im Nachhinein zehn unbekanntere Künstler an.

Rücktritt

Ein peinliches Spektakel, aber noch lang nicht alles: Dem "Xavier-Eklat" ging im Vorjahr nämlich ein völlig anderer voraus. Nachdem der "The Voice of Germany"-Gewinner Andreas Kümmert von den Zuschauern gewählt wurde, trat er noch vor laufenden Kameras wieder zurück und erklärte, nicht beim "ESC" 2015 für Deutschland antreten zu wollen. Barbara konnte sich die Spitze nicht verkneifen:

Wenn du mir den Kümmert machst, Baby, dann mach ich Hackfleisch aus dir,

drohte die 41-Jährige der Gewinnerin Jamie-Lee Kriewitz, ebenfalls "The Voice of Germany"-Gewinnerin.

0 Punkte für Deutschland

Doch dies war glücklicherweise nicht nötig. Ob Jamie-Lee beim diesjährigen "Eurovision Song Contest" überzeugen wird? Erinnern wir uns doch alle noch an den "ESC" 2015, bei dem Ann Sophie mit ihrem Song "Black Smoke" nicht mal einen einzigen Punkt für Deutschland holen konnte.

Wir sind gespannt und drücken natürlich die Daumen.