Eva Benetatou: "Es ist soweit!"

Jetzt wird es für sie ernst

Eva Benetatou, 29, kommt einfach nicht zur Ruhe. Nach der überraschenden Trennung von Chris Broy, 32, stürzte sich die werdende Mama gleich in ein neues Riesen-Projekt. Mutet sie sich zu viel zu?

Eva Benetatou: Neues Leben - ohne Chris Broy 

Eva Benetatou hat gerade alle Hände voll zu tun. Zuerst einmal muss sie die schmerzhafte Trennung von Chris Broy verarbeiten, dem Vater ihres Kindes. Der soll angeblich während der Dreharbeiten zu "Kampf der Realitystars" mit Jenefer Riili angebandelt haben. Fakt ist: Nachdem Chris vom Dreh zurückkam, trennte er sich von der hochschwangeren Eva. Seitdem sind beide offenbar sehr fleißig damit beschäftigt, sich ein neues Leben ohne den jeweils anderen aufzubauen.

Eva Benetatou: Mutet sie sich zu viel zu? 

Während Chris sich das Liebestattoo covern ließ, das er und Eva sich einst gemeinsam stechen ließen, hat Eva sich für einen ebenfalls sehr radikalen Schritt entschieden: einen großen Umzug. Weil Chris ihr dabei nicht hilft, muss Eva sich nun um alles selbst kümmern, auch, wenn sie von Freunden und Familie liebevoll unterstützt wird.

Nun wollte die werdende Mama eigentlich das Kinderzimmer in ihrer neuen Wohnung einrichten. Doch noch fehlen ein paar Möbel und Lampen. Und obwohl Eva sehr locker und immer gut gelaunt über all das spricht, merkt man ihr die ganze Zeit an, dass die Situation für sie nicht leicht ist. Und all der Stress hat nun scheinbar Konsequenzen für die Schwangere.

Das könnte dich auch interessieren:

 

 

Eva Benetatou: Warnsignal von ihrem Körper?  

Denn Eva merkt, wie ihr allmählich die Kräfte ausgehen. Das heiße Wetter und die große Belastung, die eine Schwangerschaft für den Körper bedeuten, fordern ihren Tribut. Eva muss sich hinlegen. In ihrer Instagram-Story postet sie ein Bild von sich auf dem Sofa und schreibt dazu:

Leute, es ist soweit! 

Zwar meint die Ex-Bachelor-Kandidatin damit zum Glück keine vorzeitigen Wehen. Doch sie kämpft mit einem anderen Problem, das viele Schwangere nur allzu gut kennen. "Die Füße schwellen an!", schreibt Eva in ihrer Story. Höchste Zeit für sie also, sich auszuruhen, wenn ihr Körper ihr schon solche Alarmsignale sendet.

Eva Benetatou: "Richtig, richtig stolz auf uns" 

Doch Eva kann es einfach nicht lassen: Später am Tag postet sie noch eine Werbestory für einen Kooperationspartner. Ob es die Influencerin nicht langsam etwas ruhiger angehen lassen sollte? Immerhin bemerkt sie selbst, dass all der Stress krasse Auswirkungen auf ihren Körper hat.

Meine Beine sind der Horror, heute ist der erste Tag, wo die so richtig krass geschwollen sind. Das ist unglaublich. 

Vielleicht auch deshalb kündigt Eva in ihrer Story an, ab jetzt die Dinge etwas ruhiger angehen zu lassen und zumindest den Rest des Tages die Füße hochlegen zu wollen. Aber: Ein wichtiger Teil des Umzugs ist geschafft.

Jedenfalls bin ich richtig, richtig stolz auf uns, stolz, dass ich durchgehalten habe, es geht mir gut!

Wir hoffen, dass das noch möglichst lange so bleibt. 

 

Glaubst du, Eva mutet sich zu viel zu?

%
0
%
0
Themen