Eva Benetatou: Klare Worte in Richtung Yeliz!

"Lass dir von niemandem etwas einreden"

Eva Benetatou, 29, äußert sich jetzt erstmals zu der Situation ihrer Leidensgenossin Yeliz Koc, 27,  – und macht ihre Meinung sehr deutlich!

Eva Benetatou: Yeliz erinnert sie an den Beginn ihres eigenen Albtraums

Nach den letzten Monaten weiß kaum eine besser über einen dramatischen Rosenkrieg bescheid wie sie: Eva Benetatou. Fast täglich konnten Fans und Schaulustige dabei zusehen, wie sie und ihr Ex-Lover Chris Broy sich in ihren Instagram-Stories gegenseitig zerfetzten – eine absolut traurige und stressige Situation für alle Beteiligten und vor allem den kleinen Sohn der beiden Streithähne. 

Zumindest wurde bisher keine Möglichkeit ausgelassen, das Verhalten des Ex-Partners zu kommentieren. Das kommt uns bekannt vor? Ja, richtig! Vor wenigen Tagen gaben nämlich auch Jimi Blue Ochsenknecht und Ex-Bachelor-Girl Yeliz Koc ihre Trennung bekannt. Um es mal genauer zu sagen: Der Sänger postete ein Statement und überraschte damit wohl auch seine schwangere Yeliz, die währenddessen beim Arzt gesessen haben soll.

Durch diese Art und Weise der Bekanntgabe und die vielen schweren körperlichen Komplikationen seit der Schwangerschaft machte Yeliz ziemlich schnell klar, dass sie absolut wütend und enttäuscht ist! Sie würde zu einem späteren Zeitpunkt alles erzählen, so die Brünette.

Von der Schnelligkeit und Intensität steuert diese kleine zerbrochene Familie ähnlich auf ein Riesen-Drama zu, wie es Eva und Chris erleben. Kein Wunder also, dass Eva eine ziemlich eindeutige Meinung zu der Trennung von Yeliz hat.

Via Instagram schreibt sie: "Ich finde es sehr traurig was da passiert."

Klare Worte! Aber das war noch nicht alles ...

Mehr dazu liest du hier:

 

 

Eva Benetatou: "Du wirst das alles meistern!"

Bleib stark, denk nur an deinen Engel, Luna und dich,

so die selbst frischgebackene Mama. Weiter schreibt sie: "Lass dir von niemandem etwas einreden, du bist eine starke Frau und du wirst das alles meistern!"

Eine kleine Anspielung auf die Ochsenknechts? Immerhin schlich sich direkt nach der Trennung bei Jimi und Yeliz das Gefühl ein, dass diese auch mit Mutter Natascha einen Bruch erlitten hat. Es gab zumindest einen Schlagabtausch – natürlich alles auf Social Media, so wie das mittlerweile üblich ist.

Obwohl es also schön ist, dass Eva ihre Freundin Yeliz unterstützt und die Frauen zusammenhalten, wäre offene Kommunikation ohne öffentlich ausgetragene Rosenkriege für die beiden und ihre verschmähten Baby-Daddies vielleicht auch mal eine gute Idee, oder? Immerhin geht es auch um das Wohl der Kinder und um ein behütetes Aufwachsen.

 

Genutzte Quellen: Instagram

Findest du es okay, dass solche Trennungen über Instagram ausgetragen werden?

%
0
%
0