Eva Benetatou: "Krass Lächerlich" - Heftige Kritik

Anfeindungen für Foto von Sohn George

Vor wenigen Tagen entschied Eva Benetatou, 29, sich dazu, ihren Sohn George Angelos nun doch in der Öffentlichkeit zu zeigen. Für diesen Schritt wird sie jetzt hart kritisiert, allen voran von den Pochers.

Eva Benetatou: Kritik von den Pochers

Bisher gab es im Netz nicht viel von dem sechs Monate alten Baby zu sehen, auf den paar Fotos, welche die stolze Mama ab und zu teilte, wurde das Gesicht des Kleinen entweder mit einem Emoji verdeckt oder von der Kamera weggedreht. Doch dann postete die Influencerin eine Aufnahme, auf der das Gesicht des Jungen zu sehen ist. Daraufhin reagierte Kindesvater Chris Broy, von dem sich Eva noch vor der Geburt trennte, und auch andere Prominente ließen es sich nicht nehmen, ihre Meinung zu Evas Entscheidung zu äußern - nun also auch die Pochers. Die haben im Gegensatz zu Chris, der sich relativ neutral äußerte, jedoch weniger nette Worte für die ehemalige "Bachelor"-Kandidatin übrig.

Eva Benetatou: "So krass lächerlich"

Eva erklärte ihre Meinungsänderung mit den Worten "wenn ich täglich mein Leben mit euch teile, dann gehört auch der Kleine dazu." Klingt erst einmal logisch, jedoch scheint ihr Promi-Mama Amira da nicht zuzustimmen. Diese kritisiert im Podcast "Die Pochers hier" nun:

Wenn man merkt, dass da ein bisschen mehr Follower, ein bisschen mehr Likes kommen, paar mehr Werbeaufträge, dann ist man bereit, ein bisschen Privatsphäre des Kindes mit Füßen zu treten.

Ganz schön harte Worte! Evas Begründung kann die Moderatorin auch nicht nachvollziehen:

Die Argumentation finde ich einfach so krass lächerlich, das habe ich aber schon öfter von Influencern gehört.

Selbstverständlich würde ein Kind zum Leben dazugehören, doch das würde der alltägliche Toilettengang schließlich auch, so Amira, was ihr Zustimmung von Ehemann Oli einbrachte. Der Comedian bezeichnete Eva für ihre Entscheidung bereits als "Vollbratpfanne ohne Daseinsberechtigung, bleibt Vollbratpfanne." Eva jedoch scheint das anders zu sehen. Ob sie Baby George weiterhin in der Öffentlichkeit zeigen wird oder nach der negativen Kritik zurückrudern wird, wird sich zeigen. Immerhin will auch Eva nur das Beste für ihren Sohn.

Mehr zu Eva Benetatou liest du hier:

Eva Benetatou: Ihr Ex rechnet ab! "Mich haben viele Warnungen erreicht" 

Chris Broy: Er bricht sein Schweigen zu Eva Benetatous Trennung 

Eva Benetatou: Große Sorge um George

Verwendete Quelle: "Die Pochers hier", Instagram

 

Kannst du die Kritik der Pochers nachvollziehen?

%
0
%
0