Eva Benetatou: Schwangerschafts-Drama kurz vor der Geburt

Nach der Trennung von Chris Broy ist sie auf sich allein gestellt

Eva Benetatou, 28, muss nach der Trennung von Chris Broy, 32, jetzt ganz allein mit den Komplikationen ihrer Schwangerschaft fertigwerden.

Eva Benetatou: Wie wird die Geburt ablaufen?

Eva Benetatou macht aktuell keine leichte Zeit durch. Nach der Trennung von Chris Broy muss die ehemalige Bachelor-Kandidatin die letzte Wochen ihrer Schwangerschaft allein durchstehen. Komplikationen sorgen dabei jetzt für Unsicherheit bei Eva. Denn sie wird offenbar bis zur eigentlichen Geburt nicht wissen, ob sie ihr Kind auf natürlichem Weg oder per Kaiserschnitt zu Welt bringen wird. Vor Kurzem berichtete sie in ihrer Instagram-Story: "Ich habe heute einen der wichtigsten Termine für mich überhaupt. Es geht für mich ins Krankenhaus. Ich habe heute meinen Termin für den Kreißsaal, um mir das alles anzuschauen und mit dem Chefarzt zu sprechen und ich bin mega aufgeregt."

Der Termin bestätigte, was Eva schon befürchtet hatte: Weil ihre Plazenta sehr tief sitzt, könnte eine natürliche Geburt zu Komplikationen führen. Ein genauer Ablauf der Geburt ist deshalb nur schwer zu planen:

Gott sei Dank ist sie zwar tief, aber es wird definitiv eventuell möglich sein und in dem Moment dann entschieden, wenn es so weit ist, ob es dann geht oder ob man dann doch eingreifen muss und es dann doch ein Kaiserschnitt wird.

Mehr zu Eva Benetatou:

 

 

Eva Benetatou über Chris: "Das Baby ist jetzt das Wichtigste"

Neben den Unsicherheiten ihrer Schwangerschaft muss Eva auch noch die kürzliche Trennung von Chris Broy verarbeiten. Obwohl sie ihr erstes gemeinsames Kind erwarten, zog der 32-Jährige aus der gemeinsamen Wohnung aus. Die beiden sollen kaum Kontakt haben. Gegenüber "Promiflash" sagte Eva:

Wenn das Vetrauen nicht mehr da ist, ist das schwer. Aber Chris ist der Vater meines Kindes, das verbindet uns natürlich. Ich wünsche mir Respekt und Anstand, denn das Baby ist jetzt das Wichtigste.

Was genau hinter der plötzlichen Trennung des Paares steckt, ist nicht bestätigt. Eva ist sich jedoch sicher, "dass eine andere Person mit im Spiel ist". Dabei soll es sich um Chris' "Kampf der Realitystars"-Mitstreiterin Jenefer Riili handeln. Eva betonte: "Ob als 'neue Bezugsperson' oder 'geheimer Flirt' ist eigentlich egal. Er hat da anscheinend eine starke Bindung aufgebaut, die unsere Beziehung nicht positiv beeinflusst."

Glaubst du, dass Eva und Chris wieder zusammenkommen werden?

%
0
%
0