Eva Longoria: Ihre Schwangerschaft ist die Hölle

Die Schauspielerin ist nur noch ein Schatten ihrer selbst

So sehr hat sich Eva Longoria, 42, ein Baby gewünscht. Doch mit den Beschwerden, die eine Schwangerschaft mit sich bringt, hat die Schauspielerin nicht gerechnet ...

Eva Longoria hat mich Schwangerschaftsproblemen zu kämpfen

Dunkle Schatten unter den Augen, ungepflegtes fettiges Haar und fahler Teint - die sonst so perfekt gestylte Eva Longoria ist derzeit kaum wiederzuerkennen! Die Schwangerschaft macht der Schauspielerin sichtlich zu schaffen. Und das, obwohl sie ihr jahrelang entgegengefiebert hatte. Nun erwartet die hübsche Brünette einen Sohn - und könnte kaum fertiger sein!

Sie leidet unter morgendlicher Übelkeit und nächtlichen Schlafstörungen. Sie ist ständig müde und antriebslos. Und zu wissen, dass ihre Nächte weiterhin kurz bleiben werden, wenn das Baby erst einmal da ist, macht sie noch wahnsinniger,

verrät eine gute Freundin.

 

 

Eva Longoria vermisst ihr tägliches Glas Wein

Doch nicht nur die gängigen Schwangerschaftsbeschwerden sind eine Belastung für Eva. Vor allem eines fehlt der gebürtigen Texanerin: der Wein. Denn der floss vor ihrer Schwangerschaft fast täglich, wie ihr Instagram-Account verrät. In der vergangenen Woche postete sie sich mit einen T-Shirt mit dem Aufdruck „Ich mag den Gedanken, dass Wein mich auch vermisst“. Denn der ist erst einmal tabu!

 

„Eva fühlt sich dick und unattraktiv“

Hinzu kommt: Dass Eva in den ersten fünf Monaten 15 Kilo zugenommen hat, setzt ihr ganz besonders zu.

Sie hat ein ganz schlechtes Gewissen, weil sie weiß, wie dankbar sie sein muss, dass es mit ihrem Wunschbaby geklappt hat. Aber trotz allem fühlt sich Eva dick und unattraktiv,

verrät eine Freundin. „Sie weiß ganz genau, dass sie nach der Schwangerschaft viel Sport treiben muss, auch auch nur annähernd an ihre alte Figur ranzukommen. Aber sie hasst Workouts! Doch die 42-Jährige hat offenbar keine Wahl - schließlich bangt sie um ihre Karriere!

Eva verkörpert in Hollywood eine sexy Mexikanerin. Jetzt hat sie natürlich Angst, mit ein paar Kilos mehr nicht mehr besetzt zu werden.

Ehemann José ist genervt von Evas schlechter Laune

Keine Frage: Das drückt die Stimmung! Von Schwangerschafts-Glow und strahlender Bald-Mami ist sie deshalb meilenweit entfernt - was wiederum auch Ehemann José Bastón, 49, zu spüren kriegt. „Er ist wirklich genervt von Evas schlechter Laune und dem ständigen Gezicke“, so ein Insider.

Elterliche Vorfreue sieht anders aus: Die Laune von José und Eva ist im Keller. / ©splash

Er hat die Hoffnung, dass all das passé ist, sobald der Kleine da ist.

Doch bis Eva und José zum ersten Mal ihr Söhnchen auf dem Arm halten können, dauert es noch ein paar Monate. Und die dürften noch eine harte Belastungsprobe für die Beziehung werden ...

                                                                                                                                             Autor: Natalie Eichhammer

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei!

 

 

 

Artikel enthält Affiliate-Links