Evelyn Burdecki: Jetzt muss sie vor Gericht

„Let's Dance“-Star wird von Ex-Manager verklagt

Harte Zeiten für Evelyn Burdecki, 30: Ihr Ex-Manager zerrt sie vor Gericht. Hat sie „Groove Events“-Chef Ricky Armando Pinto-Fernandes etwa wirklich um seinen Anteil geprellt?

Hat Evelyn Burdecki Vertragsbruch begangen?

Nach der harten Kritik von Joachim Llambi steht Evelyn Burdecki nun das nächste Urteil bevor. Und das könnte weitaus schlimmer ausfallen, als ein fieser Spruch vom Let's Dance-Juror. Die Reality-Darstellerin muss sich nämlich bald vor Gericht verantworten. Der „Groove Events“-Chef Ricky Armando Pinto-Fernandes wirft ihr nämlich Vertragsbruch vor. Es geht um eine Vereinbarung, welche die 30-Jährige und ihr Ex-Manager kurz vor ihrer Teilnahme beiPromi Big Brother im Jahr 2017 geschlossen hatten.

 

 

Ich habe alles für sie getan und sie in die Show reingebracht. Dann hat Evelyn den Vertrag plötzlich mit der Begründung gekündigt, dass wir uns angeblich nicht verstehen,

klagte der Unternehmer gegenüber RTL. Nun fordert er seinen Anteil an der „Promi Big Brother“-Gage von 21.000 Euro – also 7586,25 Euro. Denn wie Ricky Armando Pinto-Fernandes behauptet, waren laut Schriftstück 30 Prozent ihrer Verdienste im ersten Jahr vereinbart.

 

 

„Let's Dance“-Kandidatin gesteht: „Ich war naiv“

Doch Evelyn Burdecki und ihr Anwalt halten dagegen. 

Wir haben diesen Vertrag damals angefochten und wegen Sittenwidrigkeit gekündigt. Das war Ausnutzung einer jungen Künstlerin, es war keine künstlerische Freiheit gegeben. Sie musste sogar Krankmeldungen abgeben,

so Jörg Altemann. Tatsächlich sind 30 Prozent Gagenanteil deutlich höher als für gewöhnlich üblich.

Ich war damals naiv und kannte mich in der Branche nicht aus,

erklärt die Blondine im Interview.

Ihr ehemaliger Manager verteidigt seinen hohen Anteil jedoch und will von Sittenwidrigkeit nichts wissen:

Ich habe im ersten Jahr auch viel in sie investiert, Reisen, Hotels und Auftritte bezahlt. Da sind 30 Prozent Gagen-Anteil völlig ok.

Am 4. April wird nun das Düsseldorfer Landgericht entscheiden, wer von beiden Recht bekommt. 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Evelyn Burdecki fährt mehrgleisig: Ihre sechs Liebhaber

Evelyn Burdecki: "Let’s Dance"-Schock