Exklusiv: Die Wünsche der „The Voice”-Finalisten

Davon träumen die drei Titel-Anwärter  

Tiffany Kemp und Ayke Witt sind im Finale und haben schon große Pläne für die Zeit nach Publikumsliebling Ayke Witt will Menschen berühren. Jamie-Lee Kriewitz möchte nach Japan!

In der Woche vor dem „The Voice”-Finale hat das Magazin IN exklusiv mit den größten Titel-Anwärtern gesprochen. Wovon träumen die drei Sänger? Was sind ihre Pläne und Ziele?

Menschen erreichen

Publikumsliebling Ayke Witt, 23, stellt seine Zielsetzung klar:

Ich wünsche mir einfach nur, mit meiner Musik und meinen Texten Leute zu erreichen, damit sie – so wie ich – Kraft daraus schöpfen können.

Think big

Tiffany Kemp, 37, hat schon ganz große Karriere-Pläne:

Ich will ein Album aufnehmen, eine eigene Platte rausbringen und die ,Tiffany-Tour’ starten.

Die Welt ruft

Jamie-Lee Kriewitz, 17, sucht ihre Zukunft gar im Ausland:

Mein größter Traum ist es, in Korea ‚K-Pop Star’ zu werden und in einer Girlgroup zu performen.

Die ganze Story lest ihr ab Donnerstag, 17. Dezember, in der neuen IN.