"Fahrt zur Hölle": Jetzt rastet Daniela Büchner komplett aus!

Sie wehrt sich nach dem Tod von Jens Büchner gegen die Hater

Daniela Büchner, 41, reicht's! Seit dem Tod ihres Mannes Jens Büchner (†49) im November vergangenen Jahres muss sich die Fünffachmutter von ihren Hatern Beleidigungen anhören. Die Missgunst im Netz brachte das Fass der Powerfrau jetzt zum Überlaufen!

Hater hetzen gegen Daniela

Daniela kann es nicht mehr hören! Nach dem plötzlichen Ableben ihres Seelenverwandten Jens, zog sich die 41-Jährige für mehrere Wochen aus der Öffentlichkeit zurück. Seit März postet sie wieder regelmäßig Beiträge auf ihren Social-Media-Accounts. Und Anfang April besuchte die Auswanderin zum ersten Mal seit Jens' Tod ein öffentliches Event. Auf der Sonneninsel möchte sie zusätzlich Anfang Mai die "Faneteria" neu eröffnen, die sie einst mit ihrem Mann ins Leben gerufen hatte. 

Für Dannis Hater gefundenes Fressen! Sie werfen ihr vor, nicht um den Malle-Star zu trauern, sondern sich in seinem Erfolg zu sonnen. Doch diese Vorwürfe kann der "Goodbye Deutschland"-Star nicht mehr auf sich sitzen lassen!

 

 

 

Daniela platzt der Kragen

Auf "Instagram" richtete die Powerfrau rührende Worte an ihre verstorbenen Ehemann.

Heute scheint die Sonne. DU bist bei mir. Auch wenn ich lache, zerbreche ich innerlich an dem Gedanken, dass du schon so lange nicht mehr bei mir bist. Vermisse dich! Immer, zu jeder Zeit!,

schrieb sie unter ein Bild von sich und holte dann zum Rundumschlag gegen ihre Hater aus.

Lasst euch nicht vom Aussehen eines Menschen täuschen, es ist nur eine äußere Hülle, nur weil ich nicht weine, heißt es NICHT, dass ich nicht um meinen Mann trauere!! Jeder, der das Gegenteil behauptet, soll zur Hölle fahren,

so die 41-Jährige. Mit diesem Post hofft Daniela nun offenbar, endlich Ruhe zu bekommen! 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Daniela Büchner: “Ich bin keine Witwe“

Iris Klein & Daniela Büchner: Freundinnen-Pakt