Familien-Skandal bei Nicki Minaj: Ihr Bruder steht wegen Kindesvergewaltigung vor Gericht!

Schock! Jelani Miraj soll seine 11-Jährige Stieftochter missbraucht haben

Nicki Minaj, 34, musste gerade erst die Trennung von Rapper Meek Mill, 29, verkraften und nun folgt das nächste Familiendrama - ihr Bruder Jelani Maraj, 38, muss sich erneut wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht verantworten.

Vergewaltigungsvorwürfe gegen Jelani Maraj

Schwere Vorwürfe gegen den Bruder der Rapperin - erneut steht der 38-Jährige vor einem New Yorker Gericht. Der Anklagepunkt ist schockierend: 2015 soll Jelani seine damals 11-jährige Stieftochter vergewaltigt haben - über Monate! Damals zahlte die Familie seine Kaution in Höhe von 100.000 Dollar (85.000 Euro) und holte Nickis großen Bruder aus der Haftanstalt.

Laut „Radar Online“ lässt die Anklageschrift vermuten, dass sich die schrecklichen Gewalttaten zwischen dem 1. April und dem 30. November 2015 abgespielt haben könnten. In dieser Zeit heiratete Jelani seine damalige Freundin Jacqueline Robinson.

Nicki Minaj gibt ihrem Bruder Rückendeckung

Während des Prozesses, der am Donnerstag, 19. Oktober, startete und insgesamt drei Wochen gehen soll, wird Nicki der große Star sein - die hübsche Afroamerikanerin wird vor Gericht aussagen. Es wird vermutet, dass die Rapperin den Geschworen mitteilen will, dass die Mutter des mutmaßlichen Opfers versucht hat, sie in Millionenhöhe zu erpressen, so „TMZ“.

Rechtsanwalt David Schwartz ist sich sicher:

Da steckt ein wirklich starkes Motiv zum Lügen hinter, worauf ich jetzt aber nicht eingehen kann. Aber dies sind falsche Anschuldigungen.

Laut den Argumenten soll die Ex-Frau Jacqueline Robinson ihre Kinder dazu gezwungen haben, die Behörden zu belügen, um 25 Millionen Dollar (21 Millionen Euro) aus Nicki herauszuquetschen. Außerdem behauptete der Rechtsanwalt, dass Jacqueline den Bruder des Musikstars nur heiratete, um die hübsche Musikerin zu erpressen.

Jelani droht eine lebenslange Haft

David Schwartz ist sich sicher, dass sein Mandat freigesprochen wird. Ein Angebot der Staatsanwaltschaft zur Haft-Minimierung bei Eingeständnis der Schuld hätten der Angeklagte und sein Anwalt bereits ausgeschlagen.

Sollten sich die Vorwürfe jedoch bewahrheiten, so muss Jelani für mindestens 15 Jahre hinter Gitter.

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News!