Fans attackieren Melanie Müller: Ist sie ein schlechtes Vorbild für ihre Kinder?

"Mein Junge sitzt nicht in umgekipptem Rotwein!"

Melanie Müller, 32, teilt ihren Familienalltag gerne im Netz. Oft ist auf den Schnappschüssen auch Alkohol zu sehen. Erst kürzlich wurde die Sängerin genau dafür kritisiert. Ist sie ein schlechtes Vorbild? Jetzt wehrt sich Melli bei Instagram!

Melanie Müller: Shitstorm bei Instagram

Ein eigentlich harmloses Selfie löste bei Instagram eine Mega-Diskussion aus. Der Grund: Melanie lichtete sich und ihre Familie bei einem Strand-Ausflug ab. Auf dem Bild ist deutlich zu erkennen, dass Melanie Rotwein trinkt und die Flasche liegt auf einer Picknick-Decke – direkt vor ihrem Sohn Matty.

Und schon wieder am Saufen,

Ich fand dich immer toll, aber in letzter Zeit sieht man nur Bilder, wo du Alkohol trinkst,

Saufi, saufi.

Dich sieht man irgendwie auch nur trinken,

wetterten die "Instagram"-User. Einige Nutzer waren der festen Überzeugung, dass Matty in einer Rotwein-Pfütze sitzt. Melli klärte das jetzt aber ein für alle Mal auf …

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Melanie Müller (@melanie.mueller_offiziell) am

Mehr zu Melanie Müller:

 

"So traurig, auf was ihr euch alles stürzt!"

"Es ist so schade, was man hier alles lesen muss", so Melanie Müller bei "Instagram". Die Rotwein-Kritik wollte die Blondine nicht so stehen lassen und machte ihren Hatern eine klare Ansage:

Wie krank unsere doch so schöne Welt doch ist (…) Mein Junge sitzt nicht in umgekipptem Rotwein, sondern auf einer roten Decke!!!! Macht euch die Mühe in Zukunft und schaut genauer hin, bevor man wieder durchdreht. So traurig, auf was ihr euch alles stürzt.

Auch wenn Matty offensichtlich nicht in einer Alkohol-Pfütze sitzt, wettern einige User noch immer weiter: "Er sitzt inmitten alkoholisierter Menschen. Dass der Rest Rotwein noch IN der Flasche ist, macht da doch echt wenig Unterschied. Es ist wirklich schade, Kindern solch einen Umgang mit Alkohol vorzuleben" oder "Wenn du dich und deine Kinder auf öffentlichen Plattformen zeigst, dann musst du mit Kritik auch rechnen", lauten zwei der zahlreichen Stimmen.

Es gibt aber auch genug Fans, die Melanie jetzt den Rücken stärken: "Als Mutter darf man keinen Spaß haben, sonst ist man gleich eine Rabenmutter. Mach dir nichts draus, Melanie!", schreibt eine Userin.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Melanie Müller (@melanie.mueller_offiziell) am

 

Wie siehst du das Ganze? Gib deine Stimme in unserer Umfrage am Ende des Artikels ab.

Was sagst du zu Melanies Postings?

%
0
%
0