"Fast & Furious 8"-Dreh: "The Rock" pöbelt gegen Vin Diesel

Dwayne Johnson macht seinem Ärger über seinen Schauspiel-Kollegen auf Instagram Luft

Dwayne Johnson meinte offenbar Vin Diesel in seinem Pöbel-Posting.  Eisige Stimmung am Set? Derzeit laufen die letzten Dreharbeiten zu

Auweia! Die letzten Drehtage zu "Fast & Furious 8" sind gerade angebrochen, da teilt "The Rock" alias Dwayne Johnson, 44, gehörig aus. In einem Instagram-Posting beschimpfte der Muskelprotz mehrere Co-Stars als "Feiglinge". Bislang war nicht klar, gegen wen sich die Hasstiraden des Schauspielers richteten - jetzt will "TMZ" erfahren haben, dass Dwaynes Beleidigungen besonders auf einen abzielten: Vin Diesel, 49.

"The Rock" beleidigt Vin Diesel

Dwayne Johnsons Pöbel-Post war offenbar an Vin Diesel gerichtet. Der Schauspieler hat vor einigen Tagen in einem schockierenden Instagram-Post seinen Frust über seine Kollegen vom Set von "Fast & Furious 8" ausgelassen.

 

 

Zwar lobte "The Rock" seine weiblichen Kolleginnen - darunter Charlize Theron und Michelle Rodriguez - für die tolle Zusammenarbeit, die männlichen Co-Stars seien dagegen eine "andere Geschichte".

Einige benehmen sich wie professionelle und gestandene Männer, während andere alles andere als das sind. Einfach nur Feiglinge,

wetterte der 44-Jährige.

"Fast & Furious 8"-Dreh soll nicht gefährdet werden

Doch erst jetzt ist bekannt geworden, an wen sich die Beleidigung "unprofessioneller Feigling" gerichtet hatte: An den anderen Muskelmann und Mitproduzenten des Films, Vin Diesel. Die US-Website "TMZ" offenbarte, dass die Action-Helden am Dienstag, 9. August, zusammen kamen, um ihren Streit zu begraben und so die letzten Drehtage in dieser Woche nicht zu gefährden. Was genau "The Rock" überhaupt derart aus der Haut fahren ließ, ist bislang unklar.

"Das ist die allermieseste Art und Weise"

Der 44-Jährige steht in dem Blockbuster neben Diesel auch mit Jason Statham und Scott Eastwood vor der Kamera. Wegen seines Frust-Posts auf Facebook sind seine männlichen Kollegen nun stinksauer auf den 1,96-Meter-Mann, da er zunächst offen ließ, um wen es sich handelt und sie somit alle verdächtig waren. Ein Mitglied des Filmsets ärgert sich: "Das ist die allermieseste Art und Weise wie die Dreharbeiten hätten beendet werden können" , zitiert "Dailymail". 

Trotz aller Zwischenfälle soll der achte Teil der Filmreihe am 13. April 2017 in die deutschen Kinos kommen. 

Video: Dwayne Johnson litt an Depressionen