Feinde? Von wegen! Amber Rose verteidigt Kim Kardashian

Sängerin Pink hatte Kim für ihr Nackt-Selfie kritisiert

In einem Instagram-Posting setzte sich Stripperin Amber Rose nun für Kim Kardashian ein. Für ihr Nackt-Selfie erntete Kim viel Spott und Häme. Sängerin Pink kritisierte Kim scharf für ihr Nacktfoto. Erst vor Kurzem posteten die vermeintlichen Feindinnen ein gemeinsames Selfie miteinander.

Wenige Tage ist es her, dass Reality-Star Kim Kardashian, 35, ein Nackt-Selfie von sich postete und dafür auch von prominenter Seite eine Menge Kritik erntete. Bette Midler, 70, und Chloe Grace Moretz, 19, lieferten sich mit dem "KUWTK"-Star eine öffentliche Diskussion bei Twitter. Nachdem sich nun auch Sängerin Pink, 36, einen eindeutigen Kommentar nicht verkneifen konnte, bekommt Kim nun von ungeahnter Seite Support.

Nackt, nackter, Kim Kardashian

Wenn jemand weiß, wie man von sich reden macht, dann ist es wohl Reality-Star Kim Kardashian. Die 35-Jährige beherrscht regelmäßig die Schlagzeilen - wie auch jetzt. Mit ihrem Nackt-Selfie, auf dem nur zwei schwarze Balken die intimsten Stellen der Zweifach-Mama bedecken, wollte Kim ihren Fans wohl einfach nur zeigen, wie stolz sie auf ihren Body ist, doch der Schuss ging ziemlich nach hinten los. Von prominenter Seite erntete der "KUWTK"-Star viel Spott und Häme. Auch Sängerin Pink meldete sich nun via Twitter zu Wort:

 

Beifall für alle Frauen auf der Welt, die ihr Hirn, ihre Kraft, ihre Arbeitsethik, ihr Talent und ihre 'Magie' benutzen, die nur sie allein besitzen. Es wird euch vielleicht nie soviel ‚Aufmerksamkeit‘ oder Geld bringen, wie die Zurschaustellung eures Körpers, eures Geschlechts, eurer Titten und Ärsche aber Frauen wie ihr benötigen so eine Art von ‚Aufmerksamkeit’ auch gar nicht. In einem ruhigen Moment wirst du etwas Tieferes fühlen, als die so vergängliche Aufmerksamkeit. Du wirst etwas fühlen, dass sich Stolz und Selbst-Respekt nennt. Du wirst nie wieder blöde Ausreden für sich selbst ausdenken müssen,

so Pink in ihrem Posting.

Ungeahnter Support

Ein mehr als eindeutiger Seitenhieb in Richtung Kim Kardashian. Während sich Kim bislang noch nicht zu Pinks Posting geäußert hat, bekam der Reality-Star nun von ungeahnter Seite Support. Keine Geringere als Kims vermeintliche Erzfeindin Amber Rose verteidigte die Zweifach-Mama in einem ausführlichen Instagram-Post:

 

 

 

Verdammt Pink, wir leben alle in einer Gesellschaft, in der unsere Brüste und unser Körper sexualisiert werden. Wenn eine erwachsene Mutter von zwei Kindern sich wohl in ihrem Körper fühlt und das auch zeigen will, dann geht dich das absolut nichts an. Wenn du unbedingt mit Kindern sprechen und eine Mentorin für sie sein willst, dann erzähl ihnen, dass sie zur Schule gehen sollen und nicht, dass sie nicht ihren Körper benutzen sollen, um im Leben voranzukommen. Ich bin auch dafür, aber bitte, als eine erwachsene Frau, lass andere erwachsene Frauen so leben, wie sie es sich wünschen. Genau das ist doch unser Problem: Wir sind immer so schnell darin, andere runterzumachen, anstatt sie aufzubauen. Pink, wir alle haben dich verdammt noch mal nackt an einem Seil hängen sehen (Wunderschön), also wo ist der Unterschied zwischen einem Seil, einer Stange oder Instagram? Nur weil du singst, während du halbnackt bist, macht dich das nicht gleich ‚stilvoll‘ oder machst du das, weil du meinst, dass du ein 'Talent' hast? Ich will dich nicht dissen, Pink. Ich finde nur deinen Satz 'Du wirst dir nie mehr blöde Ausreden für dich selbst einfallen lassen müssen' nur sehr seltsam.

Bislang hat sich weder Pink, noch Kim zu Ambers Insta-Post geäußert. Es bleibt also spannend.

Seht hier ein Video zum Thema: