"Fette Schl***": So cool reagiert Kim Kardashian auf fiese Beschimpfung

Via Twitter wehrt sich der hochschwangere "KUPTK"-Star gegen Fan

Lässt sich nicht aus der Ruhe bringen: Kim Kardashian Die Selfie-Queen wird in wenigen Wochen Mutter ihres zweiten Kindes.  Mit Rapper Kanye West hat sie bereits die zweijährige North.

Die Schwangerschaft zehrt sowieso schon an den Nerven von Kim Kardashian, 35, da muss sich die werdende Mutter von Baby Nummer 2 auch noch fiese Anfeindungen von Fans gefallen lassen. Der miese Vorwurf: Sie sei zu dick, und das ist noch höflich ausgedrückt. Doch die Reality-TV-Queen lässt sich von niveaulosen Beleidigungen nicht aus der Ruhe bringen - das zeigt einer ihrer neuesten Twitter-Posts.

Kim hat zu kämpfen

Hundsmiserabel fühlt sich Kim Kardashian schon seit einigen Monaten. Ob Sodbrennen, schwer lastenden Babypfunde oder Wassereinlagerungen - der Star der US-Serie "Keeping Up With The Kardashians" hat schwer mit den Nebenwirkungen seiner Schwangerschaft zu kämpfen. Doch das alleine macht der Frau von Kanye West nicht zu schaffen, viel schlimmer ist noch, dass Kims Baby derzeit noch in Steißlage liegt - ein erhebliches Risiko für das Ungeborene. 

Wüste Beschimpfung 

Trotz dessen versucht sich die Frau von Kanye West ihre letzten Wochen vor der Geburt ganz Kardashian-like so luxuriös und angenehm wie möglich zu gestalten. Auf Twitter teilte die 35-Jährige ihre Vorfreude auf den anstehenden Paris-Aufenthalt, schrieb: "Natürlich musste ich wegen der Mode und dem Essen nach Paris fliegen."

Daraufhin fiel einer Followerin nichts Besseres ein, als zu pöbeln:

Alles, woran du denkst, ist Essen, du fette Schl***

 

 

Beleidigt? Sauer? Nö, nicht doch Kim. Ihre prägnante wie schlagfertige Antwort: „Yup.“

 

 

Damit dürfte La Kardashian all ihren Hatern klar gemacht haben, wo ihr deren fiese Kommentare vorbeigehen: an ihrem prallen Allerwertesten.