Fiona Erdmann: Drama bei der Geburt

"Es war krass"

Fiona Erdmann, 31, ist zum ersten Mal Mutter geworden. Doch ihr Sohn kam vier Wochen zu früh zur Welt. Nun sprach das Model über die dramatische Geburt. 

Fiona Erdmann teilt erstes Baby-Foto

Fiona Erdmann ist überglücklich: Die frühere Teilnehmerin von "Germany's next Topmodel" ist Mutter geworden. Die Baby-News teilt sie jetzt über Instagram mit. 

Und plötzlich warst du da 💕 Etwas früher als erwartet hast du uns zu einer Familie gemacht ❤️ Worte können nicht beschreiben wie stolz, glücklich und voller Liebe wir sind, 

schreibt die 31-Jährige zu einem süßen Schnappschuss. Darauf hält ihr Liebster das Baby im Arm, während sie die Hand des Kleinen küsst und es anschaut. 

 

Dramatische Frühgeburt 

Doch die Geburt verlief nicht wie geplant. Fionas Söhnchen kam vier Wochen zu früh zur Welt. Wie unverhofft die Geburt kam, berichtet das Model auch in einem RTL-Interview. "Uns geht's gut, wir haben alles gut überstanden", stellt sie zu Beginn klar, ehe sie auf die näheren Umstände eingeht. 

Wir waren im Urlaub und auf einmal ist meine Fruchtblase geplatzt. Wir sind dann direkt nach Dubai ins Krankenhaus.

Für die 31-Jährige ein echter Schock, denn: "Wir waren schon davor wenig vorbereitet, weil bei uns Zuhause unfassbar viel abläuft. Wir haben ein Haus gekauft und sind mitten im Umzug".  

Mehr zu Fiona Erdmann: 

 

 

 

 

 "Die Geburt war echt nicht easy-peasy"

Auch die Geburt selbst verlief alles andere als reibungslos, wie das Model zugab: 

Die Geburt war echt nicht easy-peasy. Ich war um drei Uhr nachts im Krankenhaus und er ist dann am nächsten Tag um 19 Uhr zur Welt gekommen. Er war auch noch ein Sternengucker, das heißt, er lag falsch herum. Deshalb musste er mit einer Saugglocke geholt werden. Es war krass.

Die 31-Jährige ist mittlerweile wieder zu Hause angekommen, wo bei ihr "alle Dämme gebrochen" sein sollen. Fiona erklärte: "Dann guckt man dieses kleine Wesen an und denkt sich: 'Krass, jetzt bin ich für dich verantwortlich'." In Freund Mohammad, 29, hat das Model jedoch eine große Unterstützung gefunden: "Die beiden sind jetzt meine Familie. Das ist meine Zukunft. Es ist so schön, die beiden anzugucken."