Fotos zeigen: Prinz Harry & Rihanna machen HIV-Test

Der Royal und die Sängerin ließen sich am Welt-Aids-Tag Blut abnehmen

Prinz Harry und Rihanna brachte der gute Zweck auf Barbados zusammen.  Prinz Harry an der Nadel: Der 32-Jährige ließ sich für einen HIV-Test Blut abnehmen.  Harry knutscht fremd: Der Blaublüter holte sich während seines Aufenthalts einen Pferdekuss ab.  Die Chemie zwischen dem Royal und RiRi stimmte!

Ein besonderes Ziel brachte Prinz Harry, 32, und Rihanna, 28, am Donnerstag, 1. Dezember, auf Barbados zusammen: Der Fünfte in der britischen Thronfolge und die sexy Sängerin wollten auf die Wichtigkeit von HIV-Tests aufmerksam machen - und ließen sich kurzerhand selbst Blut abnehmen. Genug Zeit, um den ein oder anderen intensiven Blick auszutauschen ... 

HIV-Test vor versammelter Fotografen-Schar 

Da wurde gefrotzelt und gewitzelt: Prinz Harry traf am 1. Dezember, pünktlich zum Welt-Aids-Tag, auf keine Geringere als Superstar Rihanna in ihrer Heimat Barbados. Ihr Anliegen: Andere auf die Notwendigkeit von HIV-Tests aufmerksam machen. Spontan überredete Harry seine Begleiterin, selbst einen Test zu machen, die kurzerhand einwilligte.

Nachdem sich der Prinz von einer Mitarbeiterin Blut abnehmen ließ, war RiRi an der Reihe, die laut des britischen "Standard" gegen den Blautblüter lächelnd stichelte: 

Es tut nicht so weh, wie du heute Morgen behauptet hast.

Ein Video, das der Kensington-Palast veröffentlichte, zeigt das Duo während der Blutabnahme. 

 

 

Prinz Harry versteht sich blendend mit Rihanna

Sowieso schienen sich Prinz Harry und die On-Off-Flamme von Rapper Drake prächtig zu verstehen. Ob beim geduldigen Warten auf das Testergebnis - es fiel zwanzig Minuten später negativ aus - oder einem abendlichen Konzert, Prince Charming wirkte schwerst angetan von der 28-jährigen Pop-Sirene. 

Was wohl Harrys Freundin Meghan Markle zu dem royalen Intermezzo sagt? Seit einigen Wochen gehen Prinz Harry und die hübsche "Suits"-Darstellerin auch ganz offiziell miteinander, nachdem der britische Palast ein Schreiben an die Öffentlichkeit gesendet hatte.