Frankie Muniz: Schock! Er kann sich an Nichts erinnern

Der „Malcom mittendrin“-Star leidet unter schwerem Gedächtnisverlust

Der einstige Kinderstar Frankie Muniz hat heute mit schweren gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Durch die Sitcom Frankie Muniz heute mit Freundin Paige Price.

In seiner Jugend wurde Frankie Muniz, 31, für seine Rolle in der Kult-Serie „Malcom mittendrin“ gefeiert, heute kann sich der Schauspieler an diese Zeit kaum noch erinnern. Wie er jetzt in einem Interview offenbarte, leidet er trotz seines jungen Alters an einer extremen Form von Gedächtnisverlust. Die traurigen Details:

Frankie Muniz: „Meine einzigen Erinnerungen an die Show sind die Episoden“

Meine einzigen Erinnerungen an die Show sind die Episoden, wenn ich sie mir anschaue,

erklärte Frankie Muniz jetzt gegenüber dem US-amerikanischen Magazin „Us Weekly“.

Es ist kaum zu fassen, aber der 31-Jährige hat seine Vergangenheit in der Serie „Malcom mittendrin“ fast völlig vergessen.

In den letzten zehn Jahren hat meine Mutter immer wieder über Erlebnisse gesprochen, über Trips die wir gemacht haben, oder große Events, von denen man meint, ich würde mich daran erinnern, aber das sind völlig neue Geschichten für mich, 

erzählt er weiter. Muniz würde zwar beispielsweise wissen, dass er bei den Emmys war, jegliche Erinnerungen würde ihm allerdings dazu fehlen.

Schock-Diagnose für den „Malcom mittendrin“-Star

Die Ärzte des Kinderstars können bis heute nicht eindeutig erklären, was die Ursache für den schweren Gedächtnisverlust ist. Eine Möglichkeit: Frankie leidet seit Jahren unter wiederkehrenden „schwachen“ Schlaganfällen. Dabei wird die Blutzufuhr zum Gehirn für einen kurzen Zeitraum von bis zu fünf Minuten blockiert. Auch heute noch kann es jederzeit zu einem weiteren Anfall kommen.

Aber auch seine Vergangenheit als Rennsportler hat einige gesundheitliche Risiken mit sich gebracht. Muniz erlitt allein neun Gehirnerschütterungen: „Ich denke, wenn ich einen Ballsport betreiben würde, könnte ich so nicht länger spielen.

„Ich bin happy am Leben zu sein“

Von dem Gedächtnisverlust möchte sich der ehemalige Serien-Darsteller allerdings nicht unterkriegen lassen. Seine wichtigste Stütze ist dabei Freundin Paige. Sie hat sich eine ganz besondere Möglichkeit einfallen lassen, um ihm Andenken zu bewahren:

Ich werde traurig beim Gedanken meine Erinnerung zu verlieren. Also schreibt sie alles auf, wie eine Art Tagebuch, das ich mir immer durchlesen kann. Es ist fast, als ob ich es noch mal erleben würde, weil sie viele Details mit einbringt.

Mittlerweile hat Frankie Muniz gelernt mit seinem Schicksal umzugehen: „Ich habe gelernt in der Gegenwart zu leben. Ich bin happy am Leben zu sein und über all meine Entscheidungen, die ich getroffen haben - auch, wenn ich mich an einige nicht mehr erinnere“.

Melde dich beim OK!-Newsletter an und die Star-News kommen exklusiv zu Dir!