Fremdgeh-Gerüchte um Sarah: Pietro Lombardi löscht Facebook-Post, der sie in Schutz nahm

Glaubt der "DSDS"-Sieger nicht mehr an die Unschuld seiner Frau?

Erst vor ein paar Tagen machte die Nachricht die Runde, dass Sarah Lombardi, 24, eine heimliche Affäre haben soll. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, wurden nur kurze Zeit später auch noch die Bilder veröffentlicht, die den "DSDS"-Star mit ihrer angeblichen Liebschaft zeigen. Ein echter Schock für alle Fans - und wahrscheinlich noch viel mehr für Sarahs Ehemann Pietro, 24. Doch während die ganze Welt nach den pikanten Fotos in heller Aufruhr war, schien der 24-Jährige gelassen zu bleiben. "Macht euch keinen Kopf", schrieb er noch vor zwei Tagen auf seiner Facebook-Seite. Doch genau diesen Post löschte der ehemalige "DSDS"-Sieger jetzt. Glaubt er etwa nicht mehr an den Foto-Fake?

Fremdgeh-Vorwürfe gegen Sarah Lombardi

Hat Sarah Lombardi ihren Ehemann Pietro wirklich betrogen? Genau diese Frage stellen sich in den letzten Tagen wahrscheinlich viele. Denn auch wenn einige Fans des "DSDS"-Pärchens nach der Fremdgeh-Nachricht um Sarah noch an ihre Unschuld glaubten, dürften die aufgetauchten Fotos - ob Fake oder nicht - sie vielleicht doch ins Schwanken gebracht haben. Einer, der auch nach Veröffentlichung der Aufnahmen noch zu Sarah hielt, war ihr Ehemann Pietro. Denn am Donnerstag, 13. Oktober, schrieb er auf seiner Facebook-Seite folgendes:

Jaaaa !!!!!!!!!! Sarah hat einen anderen!!!! Siehe aktuelles Bild auf Pietros Facebook-Seite 😜😜😜❤️❤️❤️❤️ Macht euch keinen Kopf. Viele schreiben mir, aber da hat sich wohl ein Freak Zeit genommen, um gute Foto-Montagen zusammen zu basteln 👌👌👌👌 Bringt dir aber nichts, lieber anonymer Fischkopf 😉😉💪💪 Kannst dir gerne mal - nicht anonym sondern offiziell - eine Kopfnuss bei mir abholen kommen 😉 Ihr seid die besten - wir lieben euch.

Besorgt klingt anders!

Pietro löscht Facebook-Post

Doch das scheint sich nun geändert zu haben. Denn mittlerweile hat der Musiker nicht nur das gemeinsame Pärchen-Titelbild gelöscht, sondern seinen Facebook-Post gleich mit. Da stellt sich natürlich die Frage: Warum? Glaubt Pietro nun doch nicht mehr an eine mögliche Fotomontage?

Und auch die Tatsache, dass er seinen neuesten Facebook-Schnappschuss mit Söhnchen Alessio (und ohne Sarah) mit den Worten "Mein Leben" betitelt hat, spricht bei all den Negativ-Schlagzeilen nicht gerade für "Happy Family". Und das sehen auch die Fans des 24-Jährigen so.

Langsam glaub ich, dass doch was dran ist. Die beiden wissen wohl langsam wie der Hase im Mediengeschäft läuft. Wäre nichts dran, hätte Sarah wohl dementiert und sie würden sich jetzt erst Recht als Einheit zeigen und er hätte den Fokus jetzt auf seine komplette kleine Familie gelegt inkl. seiner Frau, weil sie wissen, dass sie genau jetzt von allen Seiten beobachtet werden und welcher der nächste Schritt ist den sie tun. Er zeigt aber verstärkt, dass sein Sohn alles ist. So soll es ja auch sein, aber wären die beiden glücklich, wäre sie wahrscheinlich mit auf dem Bild,

schrieb eine Followerin.