"Game of Thrones"-Sensation: Bela Klentze ist Teil der Serie

Doch die Rolle in der Erfolgsserie stellt ihn vor heftige Herausforderungen

Bela Klentze, 30, gehört seit 2016 zu der RTL-Soap „Alles was zählt". Was seine Fans aber bislang noch nicht wussten: Der Schauspieler ist auch Teil der erfolgreichen HBO-Serie „Game of Thrones".

So ist Bela Klentze in "Game of Thrones" involviert

Bela Klentze zählt zweifelsohne zu den heißesten deutschen Seriendarstellern. Wie der „Ronny“-Darsteller von „Alles was zählt“ nun gegenüber „Bild“ verrät, ist die Schauspielerei hierzulande nicht die einzige Arbeit, der er nachgeht. Er wirkte auch an großen Hollywood-Produktionen wie „Magic Mike XXL“, „Arrows“, „American Sniper“ und jetzt sogar an einer der besten TV-Serien der letzten 20 Jahre mit.

Im Interview erzählt Bela, dass er bereits für insgesamt drei GOT-Nebenrollen die Synchronstimme sprechen durfte. „Synchronarbeit mache ich seit acht Jahren“, gesteht der 30-Jährige.

Ich verstelle meine Stimme. Das konnte ich schon immer gut,

verriet er den Trick dahinter.

 

 

Synchronarbeit ist sein zweites Standbein

Die Arbeit als Synchronsprecher stelle ihn vor ganz andere Herausforderungen, so der 30-Jährige:

Inhaltlich kann ich mich nie wirklich vorbereiten, weil man das Skript erst vor Ort bekommt, die Folge sieht und dann sprechen muss. Das ist ziemlich heftig, weil man in kürzester Zeit auf den Punkt liefern muss.

 

 

Von "Game of Thrones" habe er selbst bislang aber aus Zeitgründen nur die erste Staffel gesehen. Außerdem werde er in der kommenden achten Staffel nicht vertreten sein, da er zum Zeitpunkt der Sychronisationsarbeiten fürLet's Dance" trainierte und parallel für „Alles was zählt" drehte.

 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren: 

"Alles was zählt"-Star Bela Klentze: Liebes-Sensation

"Alles was zählt": Mega-Comeback im Doppelpack

Krass! "Let's Dance"-Star Bela Klentze bekommt Knie-Diagnose!