George Clooney: Schock im Krankenhaus!

"Ich glaube, ich habe es damit übertrieben"

George Clooney, 59, gilt als einer der heißesten Männer Welt und verzaubert seine Fans ständig mit seinem Schauspieltalent auf der großen Leinwand. Doch jetzt landete er genau aus diesem Grund im Krankenhaus...

George Clooney: "Ich habe nicht auf meine Gesundheit geachtet"

Fans sind bereits gespannt auf den neuen Netflix-Film "The Midnight Sky" von George Clooney, der ab dem 23. Dezember auf der Streaming-Plattform zu sehen sein wird. Für seine Rolle als Wissenschaftler in der Arktis wollte der 59-Jährige allerdings abnehmen, um glaubwürdiger zu erscheinen und da ging so einiges schief.

Während der Vorbereitung nahm der Hollywood-Star ganze 14 Kilo ab und musste vier Tage vor dem Dreh aufgrund von starken Bauchschmerzen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Durch seine Extrem-Diät kam es beim "Gravity"-Schauspieler zu einer Bauchspeicheldrüsenentzündung.

In einem Interview mit der britischen Zeitung "Mirror" äußert sich Clooney zu seiner Situation:

Ich glaube, ich habe es damit übertrieben, so schnell abzunehmen. Ich habe nicht auf meine Gesundheit geachtet

Mehrere Wochen hat es wohl gedauert, bis er sich wieder erholt hatte. Was die ganze Sache nicht leichter machte: Clooney spielt nicht nur die Hauptrolle im Film, sondern ist auch der Regisseur des Streifens.

Es hat ein paar Wochen gedauert, bis es besser wurde. Gleichzeitig als Regisseur zu arbeiten war erschwerend, weil man einfach viel Energie dafür braucht. Wir waren auf einem Gletscher in Finnland unterwegs, was die Arbeit noch mal erschwerte. Aber mein schwacher Zustand hat beim überzeugenden Spielen der Rolle sicherlich geholfen.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

 

Von dieser Umwandlung war Amal kein Fan

Doch das Abnehmen ist nicht die einzige Sache, die der Schauspieler für seine neue Rolle in Kauf nehmen musste. Auch ein Vollbart musste her, der den 59-Jährigen übrigens kaum noch wiedererkennen lässt.

Von dieser Umwandlung sei seine Frau Amal wohl wenig begeistert. Sohn Alexander fand den neuen Style hingegen gar nicht so schlecht. Clooney verrät:

Ich habe mir einen langen, hässlichen Bart wachsen lassen und mein Sohn hat ihn geliebt, weil er Dinge darin versteckt hat, von denen ich nichts ahnte. Bis ich zum Dreh kam und feststellte: Oh, da steckt ein Eisstiel in meinem Bart

Als es dann endlich wieder Zeit für die Rasur wurde, machte er die restlichen Familienmitglieder wieder glücklich. Verständlich. Wer würde denn nicht dieses Gesicht täglich sehen wollen?

Hättest du gedacht, dass George seine Rollen so ernst nimmt?

%
0
%
0