Gerda Lewis: Krasse Betrugs-Beichte

"Ich war Melvin gegenüber unglaublich unfair"

Nach der Trennung von Gerda Lewis, 27, und Melvin Pelzer, 25, kommen jetzt immer mehr schockierende Details ans Licht. Ist Ex-Freund Keno Rüst, 28, etwas der wahre Grund für das Liebes-Aus?

Gerda Lewis im Kreuzfeuer

In der Haut von Gerda Lewis möchte aktuell wohl niemand stecken. Nicht nur die Beziehung zu Freund Melvin Pelzer ist gescheitert, auch ihre vier engsten Freundinnen haben sich von ihr abgewendet und hetzen nun öffentlich gegen die Bachelorette von 2019. Sie soll die jungen Frauen manipuliert und gegeneinander aufgestachelt haben. Ex-BFF Larissa bezeichnet die Blondine sogar als Psychopathin: "Sie müsste eigentlich wirklich in Behandlung."

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

SQUAD ❤️ #besties #lollapalooza #potd #instalove

Ein von @ xoxo.rissa geteilter Beitrag am

 

Doch neben dem Zoff in Griechenland stehen nun auch noch ganz andere Vorwürfe im Raum. So soll Gerda nicht ganz unschuldig an der plötzlichen Trennung von Melvin Pelzer sein. Zwar kriselte es schon länger zwischen dem Paar und die 27-Jährige zog am Ende selbst die Reißleine, doch es könnte auch noch einen weiteren Grund geben: Ex-Flamme Keno Rüst.

Mehr zum Thema:

 

 

 

Geheimes Treffen mit Keno Rüst

Im letzten Jahr waren die Influencerin und der Ostfriese als Paar aus der Kuppelshow "Die Bachelorette" hervorgegangen, doch die Beziehung scheiterte schon kurze Zeit nach dem Finale. Kürzlich sollen sich die beiden dann mit einem gemeinsamen Freund zu dritt getroffen haben — und plötzlich keimten wieder alte Gefühle in Gerda auf!

 

 

Ich war nicht abgeneigt, was Melvin gegenüber unglaublich unfair ist,

bestätigte Gerda selbst gegenüber "Promiflash".

 

 

Sie gibt an, Melvin zwar nicht betrogen zu haben, hielt nach dem Treffen aber weiter den Kontakt zu Keno aufrecht. Was tatsächlich zwischen den beiden gelaufen ist, bleibt offen. Das letzte Wort ist in dem Liebesdrama sicher noch nicht gesprochen …

 

Glaubst du Gerda hat Melvin betrogen?

%
0
%
0