Giulia Siegel: Ist ihr "Höhle der Löwen"-Deal schon geplatzt?

"Wurde erstmal auf Eis gelegt"

In der "Höhle der Löwen" konnte Giulia Siegel, 46, mit ihrem Start-up "GreenBill" alle Investoren von ihrer Idee überzeugen. Am Ende kam ein Deal mit Carsten Maschmeyer, 62, Dagmar Wöhrl, 67, und Nils Glagau, 45, zustande — doch ist der bereits wieder geplatzt?

Giulia Siegel macht Mega-Deal in der "Höhle der Löwen"

Mit ihrem digitalen Kassenbon-System "GreenBill" wollen Giulia Siegel, ihr Lebensgefährte Ludwig Heer, 40, und ein weiterer Geschäftspartner den Umgang mit Rechnungen vereinfachen und gleichzeitig auch einen großen Beitrag für den Umweltschutz leisten.

Die Idee kam bei allen Löwen super an. Am Ende entschlossen sich gleich drei der Investoren in das Start-up einzusteigen und gemeinsam den Markt zu revolutionieren. Doch wie so oft scheint es im Anschluss an die Sendung bisher noch nicht zu einer Zusammenarbeit gekommen zu sein.

Gegenüber "Promiflash" offenbarte Giulia jetzt:

Es ist zum Deal mit den drei Löwen gekommen – weil sich unser Team aber verändert hat, wurde er erst mal auf Eis gelegt.

Dafür sei vor allem die Corona-Pandemie verantwortlich. Dennoch stehen Giulia, ihr Team und die beiden Löwen Carsten Maschmeyer und Dagmar Wöhrl noch immer in Kontakt: "Wir sind immer noch in speaking terms. (…) Aktuell haben wir circa 100 Annahmestellen in Hotels und Restaurants."

Mehr zum Thema:

 

 

So bringt sie Reality-TV und Marketing unter einen Hut

Neben ihrer Tätigkeit als DJane steht Giulia auch regelmäßig in TV-Shows vor der Kamera, zuletzt drehte sie mehrere Wochen in Thailand für die Sendung "Promis unter Palmen". Im Gespräch offenbarte sie weiter, wie sie ihre vielen Jobs und die Verantwortung bei "GreenBill" managt:

In meinem Aufgabenbereich liegt vor allem das Marketing und die PR. Und das mache ich auch, wenn ich bei einer anderen TV-Produktion bin. Ich war ja schon immer ein Tausendsassa und mache viel parallel. Langweilig wird mir also nicht.

Klingt so, als würde Giulia ihren Fans also auch weiterhin im TV erhalten bleiben.