GNTM-Simone: "Werde zerstört"

Neue mysteriöse Botschaft bei Instagram

28.10.2020 15:11 Uhr

Im Mai 2019 konnte sich Simone Kowalski, 23, den Sieg bei GNTM sichern, seitdem sorgt sie mit seltsamen Nachrichten auf ihrem Instagram-Profil immer wieder für Verwirrung. Jetzt wirft ein Posting neue Fragen auf ... 

GNTM-Simone: Rückzug nach ihrem Sieg

Die 14. Staffel "Germany's next Topmodel" war vor allem für jede Menge Drama und Eskalationen rund um Nachwuchsmodel Simone bekannt. Zwar konnte sich die Blondine während der laufenden Dreharbeiten einen Job nach dem anderen sichern und viele Aufträge an Land ziehen, in der Mädels-Villa gehörte sie allerdings zu den Außenseitern, die völlig isoliert ihr eigenes Ding durchzogen

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Der Moment, auf den Simi 15 Wochen lang hingearbeitet hat! 😍 #GNTM ⠀ 📷 Max Conrads ⠀

Ein Beitrag geteilt von Germany's next Topmodel (@germanysnexttopmodel) am

Nachdem Model-Mama Heidi im großen Finale dann ausgerechnet Simone in ihrer Castingshow zur Siegerin kürte, war es um das Model verdächtig still geworden – seither sorgten sich Fans und Follower um die 23-Jährige. 

Kürzlich schien die hübsche Blondine endlich Klartext sprechen zu wollen und meldete sich mit einer mysteriösen Nachricht zurück, die mehr für Verwirrung als für Aufklärung sorgte. Ihre Instagram-Story begann Simi mit diesen Worten:

Hallo Leute, ich wollte heute eigentlich ein Video posten, aber es kann sein, dass ich zu viel Angst habe und es doch nicht mache.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von SIMI KOWALSKI (@simi.kowalski) am

Weiter erklärte sie, dass ihre "juristischen Probleme" immer noch nicht gelöst und bereits "Tausende Mädchen" in ihrer Situation gewesen seien – ihre "Körper und Seelen" seien zerstört worden.

Das könnte dich vielleicht auch interessieren: 

 

Nach Funkstille: "Was wollt ihr mir noch antun?"

Jetzt kündigte das Nachwuchsmodel via Instagram an, sich bis auf Weiteres aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen: 

Bis zum 3. Dezember bleibe ich inaktiv, weil ich nicht arbeiten darf! Mein Name, Beruf, Familie und ich selbst werden konstant zerstört!

Zusätzlich ergänzte sie: "Seit meinem Sieg versuche ich, mich aus der mentalen Sklaverei zu befreien."

Momentan wisse sie einfach nicht weiter. Gegenüber ihren Followern machte sie ihrem Ärger Luft: "Was wollt ihr mir noch antun? Mir wurde meine Freiheit genommen, fernab von allem, was in der Show passierte, öffentliches Mobbing sowie unmenschliche Verhältnisse." 

Bis zu ihrem Gerichtstermin im Dezember wolle Simi nun also die Öffentlichkeit meiden – was genau dort im Detail verhandelt werden soll, teilte sie allerdings nicht mit. Auch ob ihre Aussagen mit ihrer Zeit bei GNTM zu tun haben, bleibt weiterhin offen ...

Machst du dir auch Sorgen um Simi?

%
0
%
0