"Goodbye Deutschland"-Andreas Robens: Krass, was jetzt ans Licht kommt!

Die ganze Wahrheit über seine Vergangenheit

Es war die Schock-Nachricht für die Fans von Andreas, 53, und Caro Robens, 42: Vor wenigen Wochen stoppte "Goodbye Deutschland" die Zusammenarbeit mit den beiden Auswanderern. Nun gibt es Neuigkeiten ...

"Goodbye Deutschland": Caro & Andreas Robens sprechen Klartext

Endlich kommt die Wahrheit ans Licht! Mitte Mai wurde bekannt, dass VOX die Zusammenarbeit mit den beiden "Goodbye Deutschland"-Auswanderern Caro und Andreas Robens stoppte. Der krasse Grund: Der 53-Jährige soll über einen Vorfall aus seiner Vergangenheit gelogen haben.

In der Doku "Caro und Andreas - 4 Fäuste für Mallorca" behauptete Andreas Robens einst, dass er die Narbe auf seiner Brust einem aggressiven Club-Gast zu verdanken habe. Vor über zehn Jahren arbeitete der 53-Jährige nämlich als Türsteher im Club Zaza und dort soll es damals zu dem Messerangriff gekommen sein.

Offenbar alles gelogen, wie die Recherche von "t-online.de" vor wenigen Wochen enthüllte. Nach Angaben des News-Portals habe Andreas' Ex-Freundin ihn im Alkohol- und Drogenrausch damals mit einem Messer angegriffen. Eine heftige Lüge, die nicht ohne Konsequenzen blieb.

Mehr zu Andreas und Caro Robens liest du hier:

 

 

Nach "Goodbye Deutschland"-Drehstopp: Andreas Robens entschuldigt sich

VOX kündigte damals an, die Dreharbeiten mit den Robens für "Goodbye Deutschland" vorerst auf Eis zu legen, bis geklärt sei, was wirklich geschehen ist. Lange war unklar, ob Andreas und Caro Robens überhaupt noch einmal in der beliebten Auswanderer-Doku zu sehen sein würden. Nur wenig später entschuldigte sich der 53-Jährige aber erstmals mit einem emotionalen Statement bei Instagram - und darauf reagierte damals auch der Sender und erklärte, den Robens eine zweite Chance geben zu wollen:

Da er auch weitere Fehler in der Vergangenheit eingesteht und bereut, werden wir die Zusammenarbeit jetzt fortsetzen. Wir glauben an die zweite Chance im Leben, lernen aber auch daraus, dass Vertrauen gut, aber Kontrolle besser ist: zukünftig wollen wir die uns berichteten Geschichten noch sorgfältiger überprüfen und einordnen.

 

 

Andreas Robens packt aus: Schock-Beichte! "Mich wundert's, dass ich das überlebt habe"

Am 9. August flimmerten nun endlich wieder neue Folgen von "Goodbye Deutschland" über die Mattscheiben - und darin waren tatsächlich auch die Robens zu sehen. Mit emotionalen Worten entschuldigte sich Andreas Robens erneut für seine Lüge und enthüllte krasse Details über seine Vergangenheit:

Die Narbe kommt von einem Messerstich von meiner Ex-Freundin, den sie mit verpasst hat - mit einem Steakmesser. Das war einfach eine Drogenbeziehung. Die Zeit war Wahnsinn. Mich wundert's, dass ich diese Zeit überhaupt überlebt habe. Das war eine Zeit mit Beruhigungsmitteln, mit Drogen, mit allen verrückten Sachen, die man sich so vorstellen kann. Das ist eine Zeit gewesen, die hätte man sich auch sparen können,

so das ehrliche Resümee des Bodybuilders.

Zu der Lüge habe er sich entschieden, weil er den Vorfall und seine Vergangenheit einfach habe vergessen wollen: "Von dieser Narbe wollte ich eigentlich nie wieder was hören. Ich habe das einfach so abgetan und habe mir dazu diese Geschichte gebaut, weil ein absolut dunkles Geheimnis ist und auch ein dunkler Fleck in meinem Leben, den ich eigentlich nie wieder nach oben holen oder über den ich sprechen wollte."

"Goodbye Deutschland"-Andreas Robens: "Man schämt sich dafür"

Mittlerweile bereue Andreas Robens, dass er nicht von Anfang an die Wahrheit gesagt habe:

Wenn so etwas auffliegt, dann schämt man sich natürlich dafür und denkt darüber nach: 'Mein Gott, was hast du da angerichtet?'. Das ist natürlich ziemlich blöd für mich gewesen, dass mir mein Leben um die Ohren geflogen ist. Wenn dir die Vergangenheit so auf die Füße fällt, dann lernst du natürlich ein bisschen was davon. Lügen haben kurze Beine. Aus dieser Geschichte kann man nur mitnehmen, dass man die Wahrheit sagt, weil irgendwann alles rauskommt. Dass ich andere Leute da mit reingezogen habe und belogen habe, damit fühlt man sich wirklich nicht wohl. Das tut mir unendlich leid.

Bewegende Worte, die offenbar auch bei VOX Anklang fanden, denn immerhin sind Andreas und Caro Robens mittlerweile wieder bei "Goodbye Deutschland" zu sehen - zur Freude ihrer Fans!

"Goodbye Deutschland" läuft montags um 20:15 Uhr bei VOX und jederzeit bei TVNOW.

Verwendete Quellen: VOX, t-online.de

Verfolgst du die "Goodbye Deutschland"-Folgen mit Andreas und Caro Robens?

%
0
%
0