"Goodbye Deutschland": Daniela Büchner rastet aus

"Das ist erbärmlich"

Aktuell können die Fans von Daniela Büchner, 41, wieder bei "Goodbye Deutschland" verfolgen, wie sie ihren Familienalltag ohne ihre große Liebe Jens Büchner, †49, meistert. In der VOX-Show kam es jetzt zu einem Gefühlsausbruch.

Daniela Büchner: Stress mit Jada und Volkan

Ganz normale Probleme bei Daniela Büchner und ihren Kids. Das kennt wohl jeder: nicht vernünftig für die Schule gelernt und dafür eine schlechte Note kassiert. Das ist auch bei Dannis Kindern Jada und Volkan passiert. Die beiden haben massive Probleme in der Schule.

Die Nachhilfe bringt ja nichts hier. Da kann ich mir das Geld auch sparen,

sagte die Reality-Darstellerin bei "Goodbye Deutschland". "Das war Mist, du hast nicht gelernt und warst faul", feuerte sie hinterher. Welches Kind in drei Fächern durchfällt, muss die Schulbank auf Mallorca erneut drücken. Am Tag der Zeugnisvergabe hätte die Stimmung im Hause Büchner nicht angespannter sein können …

 

"Das ist erbärmlich"

Ersatz-Papa Jens Büchner ist in der Vox-Folge über ein halbes Jahr tot. Daniela hatte in dieser Zeit vollstes Verständnis, dass ihre Kids sich in der Schule nicht konzentrieren konnten. Ihre Familie müsse laut Danni aber weitermachen und die Faulheit ihres Sohnes akzeptiert sie erst recht nicht. Am Zeugnistag der Schock: Volkan hat es nicht geschafft.

Wenn ich das hier sehe, frage ich mich, ob du überhaupt in der Schule warst? Eine 6, das ist erbärmlich (…) Volkan, ohne Schulabschluss und ohne Ausbildung wirst du immer weniger als andere verdienen und du wirst immer anders behandelt werden,

machte Daniela ihrem Sohn eine Ansage. Glück im Unglück hatte Tochter Jada. Sie ist "nur" in zwei Fächern durchgefallen und hat so gerade nochmal die Kurve gekriegt. In drei Monaten hat aber auch Volkan die Chance, doch noch versetzt zu werden. Dann stehen die Nachprüfungen an.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Zoff mit Jennifer Matthias: Unglaubliche Reaktion von Daniela Büchner

Daniela Büchner: Rührende Worte an Jens (†49)