"Goodbye Deutschland"-Julia Holz: Beunruhigende Nachricht nach Klinik-Termin

"Ich muss erstmal selber klarkommen"

Die Sorge um "Goodbye Deutschland"-Star Julia Holz, 35, ist groß, seit sie mit ihrer Krebsdiagnose an die Öffentlichkeit gegangen ist. Als sich die TV-Auswanderin dann kürzlich plötzlich länger nicht mehr bei ihren Followern meldete, waren die in Aufruhr. Jetzt gibt es ein Update …

"Goodbye Deutschland"-Julia Holz: Krebs im fortgeschrittenen Stadium

Das Leben von "Goodbye Deutschland"-Star Julia Holz änderte sich vor einigen Wochen von einer Minute auf die andere: Die TV-Auswanderin berichtete offen bei Instagram, dass bei ihr Gebärmutterhalskrebs im fortgeschrittenen Stadium festgestellt wurde - ein Schock für sie selbst, aber auch für ihre Community.

Über Instagram hält die "Goodbye Deutschland"-Darstellerin ihre Follower über alle weiteren Schritte und ihre Erkrankung auf dem Laufenden, im Interview mit der "Bild" offenbarte sie kürzlich:

Ich versuche derzeit, das Leben zu genießen, aber innerlich bin ich zerrissen. Ich habe eine Bauchspiegelung bekommen, dabei wurden mir fünf kleine Schnitte in den Bauch gemacht, ganz viel Gas reingepumpt und mit Mini-Kameras wurde alles untersucht. Auf meiner rechten Seite wurden viele Lymphknoten entfernt. Jetzt warte ich auf den Befund.

Mehr zu "Goodbye Deutschland"-Star Julia Holz:

 

 

Trauriges Update: "Goodbye Deutschland"-Julia Holz meldet sich zurück

Kürzlich flog Julia Holz schließlich auch nach Berlin, um sich in der Frauenklinik der Charité CVK erneut untersuchen zu lassen und sich eine Zweitmeinung einzuholen. Eigentlich hieß es, dass die "Goodbye Deutschland"-Darstellerin anschließend auf direktem Weg zurück nach Mallorca wolle, doch daraus wird offenbar nichts.

Nachdem ihre Fans nach der Untersuchung einige Zeit vergeblich auf ein Update gewartet hatten, meldete sich Julia Holz vor wenigen Stunden schließlich selbst zu Wort und erklärte, vorerst in Berlin bleiben zu müssen: "Ich bleibe in Berlin, muss selbst erstmal klarkommen.“

"Goodbye Deutschland"-Julia Holz: "Es geht um mein Leben"

Der Grund: Für die TV-Auswanderin steht erneut eine OP an, zudem wollen die Ärzte sichergehen, ob der Krebs doch weiter gestreut hat: "Es wird nochmal geschaut, ob nicht doch was befallen ist (Nieren, Blase, Darm, Gebärmutter), was leider doch nicht klar war aus Spanien“, berichtet die 35-Jährige bei Instagram und weiter:

Morgen wieder OP, wieder Vollnarkose, aber was sein muss, muss sein.

Obwohl sie sich nach eigenen Angaben in der Charité CVK sehr gut aufgehoben fühle, sei sie mit der Situation derzeit überfordert: "Werden wohl erstmal lange Zeit in Berlin bleiben müssen. Wie und was? Keine Ahnung im Moment. Bin echt überfordert … Aber das ist das Richtige, das spüre ich. Obwohl ich gerne zu Hause wäre, aber es geht um mein Leben und um meine Gesundheit."

Wir wünschen der sympathischen "Goodbye Deutschland"-Darstellerin alles, alles Gute!

Schaust du "Goodbye Deutschland"?

%
0
%
0