"Goodbye Deutschland"-Julia Holz: Ehrliches Update! "Habe Schiss"

Die Auswanderin hat Krebs im fortgeschrittenen Stadium

Julia Holz, 35, kämpft weiterhin tapfer gegen den Krebs. Doch die "Goodbye Deutschland"-Auswanderin blickt ihrer Chemo- und Bestrahlungstherapie auch mit großer Angst entgegen.

"Goodbye Deutschland"-Julia Holz: Neue Nachricht an ihre Fans

Julia Holz leidet unter Gebärmutterhalskrebs im fortgeschrittenen Stadium. Die "Goodbye-Deutschland"-Darstellerin bewegt mit ihrem Schicksal zahlreiche TV-Zuschauer und Instagram-User. Auf der Social-Media-Plattform nimmt die Mutter einer Tochter ihre Follower seit ihrer schweren Diagnose mit bei ihrem Kampf gegen den Krebs. Jetzt bedankte sie sich in ihrer Story für die Unterstützung online. Am Montag schrieb sie: "Kleines Update: Ich war und bin so überwältigt, wie viel Hilfe und was für tolle Leute mir hier folgen. Ich danke euch wirklich von ganzem Herzen. Ihr seid wirklich tolle Menschen."

Außerdem hatte Julia eine gute Nachricht: Während ihrer Behandlungen in Berlin musste sie sich vorübergehend von ihrer Wahlheimat Mallorca verabschieden. In der deutschen Hauptstadt hat sie nun endlich eine Wohnung gefunden "auch noch in der Nähe der Charité". Trotzdem konnte die 35-Jährige ihre Emotionen nicht verstecken und erklärte, wie viel Angst ihr die bevorstehenden Behandlungen machen.

Mehr zu Julia Holz:

 

 

Julia Holz: "Erst Chemo und vier Stunden danach gleich Bestrahlung"

In der Charité muss sich Julia nicht nur einer Chemo- sondern auch einer Bestrahlungstherapie unterziehen. Klar, dass sie diesen Behandlungen nicht komplett furchtlos entgegenblicken kann. Sie schrieb: "Heute Abend dürfen wir in die Wohnung rein. Bis dahin versuchen wir, uns ein wenig die Zeit totzuschlagen. (...) Morgen um 8 Uhr geht es los."

Ich muss ehrlich zugeben, ich habe schon ein wenig Schiss. Erst Chemo und vier Stunden danach gleich Bestrahlung.

Wir wünschen Julia viel Kraft bei ihren Behandlungen und weiterhin eine erfolgreiche und schnelle Genesung!