"Goodbye Deutschland": Rückzug! Angriff auf Auswanderin Julia Holz

Trauriges Posting der erkrankten Influencerin

"Goodbye Deutschland"-Auswanderin Julia Holz, 35, hat Krebs im fortgeschrittenen Stadium, plant derzeit Hochzeit und Beerdigung zugleich. Nun meldet sich die Influencerin mit traurigen Zeilen zu Wort – und kündigt dabei ihren Rückzug an.

"Goodbye Deutschland"-Star Julia Holz: Krebsdiagnose

Vor einigen Wochen wurde das Leben der TV-Auswanderin Julia Holz komplett auf den Kopf gestellt – eine schockierende Diagnose sorgte dafür, dass im Alltag der 35-Jährigen Mama von einer auf die nächste Sekunde nichts mehr so ist, wie es mal war. 

Obwohl die hübsche Blondine via Instagram eigentlich besonders schöne Einblicke in ihr Leben mit ihrer Familie auf Mallorca teilt, schockierte sie ihre Community kürzlich mit der News, dass bei ihr Gebärmutterhalskrebs in einem fortgeschrittenen Stadium festgestellt wurde. 

Die geplante Operation, bei der die betroffene Gebärmutter komplett entfernt werden sollte, konnte nicht stattfinden. Der Grund: Der Tumor war erneut gewachsen und hatte bereits Lymphknoten gestreut, weswegen die Ärzte sich gegen den Eingriff entschieden.

"Goodbye Deutschland"-Star Julia Holz: Anfeindungen im Netz

Nachdem zuletzt bekannt wurde, dass Julia einen Heiratsantrag bekommen hat, meldet sich die Influencerin nun mit einem traurigen Posting zu Wort. Die erkrankte TV-Auswanderin hat mit heftigen Anfeindungen zu kämpfen. Und die gehen offenbar so weit, dass sie sich eine Auszeit nimmt. "Ich werde mich ein paar Tage zurück ziehen", schreibt sie auf ihrem Profil.

Sie habe in letzter Zeit nicht nur Zuspruch, sondern auch bitterböse Vorwürfe bekommen. "Auch wenn es mir gut tut mit euch zu kommunizieren und euch dazu immer wieder aufzurufen, regelmäßig zur Vorsorge zur gehen, geht es an meine Nerven, denn immer wieder kommen böse Leute und wollen mir Böses. Ich habe niemanden was getan, noch möchte ich meine scheiss Krankheit vermarkten."

 

 

Was sie im Netz zu hören bekommt, geht ihr gerade in dieser schweren Zeit extrem nah. "Ich bin so labil gerade, dass ich wirklich über so einen Mist nachdenke, es mir dann schlecht geht und weine." Bereits am kommenden Mittwoch habe sie einen Termin in der Berliner Charité.

Das könnte dich vielleicht auch interessieren:

Julia Holz: Ihre Tochter gibt ihr Kraft

Erst vor wenigen Tagen sprach Julia offen über ihre Erkrankung und gab zu: "Ich versuche derzeit, das Leben zu genießen, aber innerlich bin ich zerrissen", so gegenüber "Bild.de". Die Zeit im Krankenhaus sei sehr anstrengend: Kürzlich erlitt sie sogar einen epileptischen Anfall, ausgelöst durch Angstzustände. Weiter erklärte die 35-Jährige: 

Ich habe eine Bauchspiegelung bekommen, dabei wurden mir fünf kleine Schnitte in den Bauch gemacht, ganz viel Gas reingepumpt und mit Mini-Kameras wurde alles untersucht. Auf meiner rechten Seite wurden viele Lymphknoten entfernt. Jetzt warte ich auf den Befund.

Im nächsten Schritt soll sich die Auswanderin einer sechsmonatigen Chemotherapie und Bestrahlung unterziehen müssen, damit sich die Krebszellen verkleinern, um die geplante OP doch noch durchführen zu können. 

"Ich will und werde gegen den Krebs kämpfen, ich bin stark"

Für ihre Tochter Daliah möchte Julia stark bleiben, wie sie erklärte: "Wenn ich meine Tochter angucke, weiß ich, warum ich kämpfen muss. Ich möchte noch so viel mit ihr erleben, das gibt mir Energie." Der Sechsjährigen habe sie erklärt, dass in ihr eine "böse Kugel" stecke, die auch wachse und wegen der sie zum Arzt müsse, aber dass ihre Familie dagegen kämpfen könne. 

Für den schlimmsten Fall habe der "Goodbye Deutschland"-Star aber bereits vorgesorgt und ein Testament verfasst – auch eine Lebensversicherung habe die 35-Jährige abgeschlossen, wie sie abschließend erklärte. Aufgeben sei trotzdem keine Option: "Ich will und werde gegen den Krebs kämpfen, ich bin stark."

Verfolgst du "Goodbye Deutschland"?

%
0
%
0