"Goodbye Deutschland": Traurige Nachrichten

Der Traum von einem Leben auf Mallorca ist geplatzt

Das Coronavirus hat uns alle fest im Griff. In Spanien wurden strenge Kontakt- und Ausgangssperren verordnet, sodass die "Goodbye Deutschland"-Auswanderer Sebi und Sven Florijan ihre Jobs auf Mallorca aufgeben und nach Deutschland zurückkehren müssen.

Sven & Sebi: Mallorca-Traum geplatzt!

Das hatte sich das Auswanderer-Paar anders vorgestellt. Sven und Sebi wollten auf der Sonneninsel Fuß fassen und dort ihr Glück finden. Doch aufgrund der weltweiten Coronakrise müssen die beiden um ihre Existenzen fürchten - genau wie viele andere Mallorquiner. Denn sämtliche Restaurants, Hotels und Cafés wurden geschlossen - in Spanien wurde sogar recht zügig eine Kontaktsperre und ein Ausgangsverbot ausgesprochen. 

Sven jobbte zuerst als Putzkraft und Sebi hatte eigentlich geplant, in dem neuen Restaurant der Erfolgs-Auswanderer Peggy Jerfoke und Steff Jerkel miteinzusteigen. Die Eltern einer Tochter hatten geplant, ihr neues "Baby" diesen Sommer auf Mallorca zu eröffnen. Doch dieser Wunsch ging für Peggy und Steff nicht in Erfüllung und zerstört auch gleichzeitig die Pläne von Sebi und Sven. 

Mehr zu "Goodbye Deutschland":

 

"Diese Saison brauchen wir uns nichts vormachen"

Das homosexuelle Pärchen entschied sich daher schweren Herzens, seine Koffer zu packen, Spanien hinter sich zu lassen und zurück nach Deutschland zu kommen.

Manchmal muss die Realität und die Vernunft des Verstandes siegen, Sebi und ich haben uns entschieden, wir werden so wie es aussieht erst mal nach Deutschland zu gehen, denn diese Saison brauchen wir uns nichts vormachen, ist erledigt hier,

schrieb Sven auf "Instagram".

Da wir keinem auf der Tasche liegen möchten, suchen wir uns lieber etwas in Deutschland. 

Die zwei mussten zu der traurigen Erkenntnis kommen, dass Mallorca erst im nächsten Jahr wieder interessant für sie wird - ihr Traum von einem Leben auf der beliebtesten Insel der Deutschen ist geplatzt - vorerst.

Sven: "Es ist auch kein Aufgeben"

Die Turteltauben wollen nun erst einmal bei Svens Mutter in Bad Rothenfelde unterkommen. Ihre Wohnung auf Malle wollen die beiden allerdings erst einmal nicht aufgeben, in der Hoffnung, 2021 dort wieder einziehen zu können.

Wir sind der Meinung, es ist auch kein Aufgeben, nur eine Pause von der Insel und hoffen, dass es im nächsten Jahr anders aussieht. Es gibt viele Meinungen, aber jeder muss wissen, was gerade besser für einen ist. Wichtig ist auch, dass man sich arbeitstechnisch für nichts zu schade sein sollte,

erklärte Sven im Netz. Vor wenigen Tagen verriet der "Goodbye Deutschland"-Star zudem:

Sebi und ich werden am 26. (April, Anm. d. Red.) nach Deutschland/Düsseldorf fliegen und dann erst mal nach Bad Rothenfelde und dort arbeiten. Ich biete ab Mitte Mai Haushaltshilfe an, Erledigungen für Senioren/Einkäufe/Reinigungen Haus/Wohnungen - Bad Rothenfelde plus 20 km Umkreis. Dann haben wir uns überlegt, wenn es wieder möglich ist, Sangria-Abende und Kaffeeklatsch anzubieten, gerne auch mit Gruppen.

Die beiden Männer stecken also nicht den Kopf in den Sand, sondern schauen nach vorne und suchen nach Alternativen, um Geld zu verdienen. 

Glaubst du, die zwei kehren nach Mallorca zurück?

%
0
%
0