"Goodbye Deutschland": Wasser-Drama um Familie Heidtke!

Droht Olaf und seiner Frau Marie nun die Rückwanderung?

Dunkle Wolken über Südafrika - Familie Heidkte steht bei "Goodbye Deutschland" vor einer großen Herausforderung. Das Wasser ist knapp, Olaf und Marie müssen nun schnell handeln.

Wasser-Drama in Südafrika bei Olaf und Marie Heindtke

Familie Heindkte lebt schon seit 3 Jahren im südafrikanischen Eastern Cape. Gemeinsam mit ihren Söhnen Samuel,11 und Aaron,8, hat sich das Auswanderer-Paar einen ganz besonderen Traum erfüllt. Sie betreiben eine Urlaubspension und besitzen auf dem Gelände eine eigene Farm für Wildtiere, ganz in der Nähe des berühmten "Addo Elephant Nationalpark".

Es könnte alles so schön sein. Doch die Familie hat ein gravierendes Problem. Ihre Wasserquelle ist versiegt. Der Brunnen, aus dem die Heindtkes Wasser schöpfen, ist trocken - ein neues Bohrloch kostet 10.000 Euro, und es ist nicht einmal sicher, dass es irgendwo noch Wasser gibt.

Rückwanderung nach Deutschland? Müssen alle Tiere verkauft werden?

Die Notlage zwingt Olaf und Marie schnell eine Entscheidung zu treffen. Doch das Ehepaar ist sich uneinig. Während Olaf am liebsten sofort handeln würde und die Tiere verschenke möchte, tickt Marie anders. Sie wünscht sich nichts mehr als alle Tiere zu behalten. Die Folge ist eine handfeste Ehekrise.

Wie die Geschichte der Heindktes weitergeht und ob sie eine Lösung finden werden, seht ihr am 12. Februar um 20:15 auf Vox bei "Goodbye Deutschland".

 

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei

Artikel enthält Affiliate-Links