Grausames Mord-Drama: Leiche von „East Enders“-Star im Garten gefunden

Die 20-tägige Suche nach Sian Blake und ihren Kindern ist beendet

Sian Blake wurde nur 43 Jahre alt. 20 tage lang suchten Beamte nach der Vermissten. Am 5. Januar wurden die drei Leichen gefunden. Als dringend tatverdächtig gilt der Lebensgefährte von Sian Blake.

Es ist nun scheinbar traurige Gewissheit. Offiziell bestätigt ist es noch nicht, aber es spricht alles dafür, dass der ehemalige „East Enders“-Star Sian Blake tot ist. 20 Tage hatten britische Beamte nach der 43-Jährigen gesucht, jetzt haben sie offenbar ihre Leiche gefunden.

Lange Suche mit traurigem Ende

Es sieht alles nach einem grausamen Verbrechen aus - Sian Blake und ihre beiden Kinder scheinen ermordet worden zu sein. Seit Mitte Dezember galt die ehemalige „East Enders“-Darstellerin als vermisst, jetzt herrscht offenbar traurige Gewissheit über ihr Schicksal.

Die Leiche der Britin wurde hinter ihrem Haus in der Grafschaft Kent gefunden. Doch nicht nur die 43-Jährige wurde offenbar ermordet, auch ihre beiden Kinder Zachary und Amon sind tot. Auch ihre Leichen wurden verscharrt im Garten gefunden.

Mysteriöse Umstände

So schockierend das Ermittlungsergebnis, so mysteriös die Umstände, die dazu geführt haben. Denn seit nunmehr 20 Tagen suchten die britischen Beamten nach der Vermissten. Auch ihr Haus und der dazugehörige Garten wurden mehrfach durchkämmt, die drei Leichen wurden aber erst heute, 5. Januar, bei einer erneuten Durchsuchung entdeckt.

Dringend tatverdächtig

Unter akutem Mordverdacht steht Arthur Simpson-Kent, der Lebenspartner von Sian Blake. Es sieht derzeit alles danach aus, als habe er seine Frau und die beiden gemeinsamen Kinder ermordet. Wenige Tage nach dem Verschwinden der Schauspielerin wurde Simpson-Kent noch befragt, danach verschwand er. „Daily Mail“ vermutet, er habe sich nach Ghana abgesetzt.