"Grey's Anatomy": Trauriges Geständnis von Ellen Pompeo

"Es ist sonst einfach zu viel 'Ich'"

Seit 15 Staffeln steht Ellen Pompeo, 49, als Meredith Grey für die beliebte Arztserie "Grey's Anatomy" vor der Kamera! Doch nun schockte die Schauspielerin ihre Fans mit einem traurigen Geständnis ...

Diese Angst plagt Ellen Pompeo

"Grey's Anatomy" gehört zu den beliebtesten Arztserien weltweit! Die Serie brach gerade den Rekord von "Emergency Room" als am längsten laufende Arztserie. Doch obwohl die Sendung sehr beliebt ist, kann sich die Hauptdarstellerin solche Sendungen im TV nicht anschauen. Der Grund: Sie habe Angst vor Arztserien.

Im Interview mit Jimmy Kimmel verriet sie kürzlich, dass sie noch nie ihrem Leben eine Folge von "Emergency Room" gesehen habe! Und bei "Grey's Anatomy" zappe sie ebenfalls nur gelegentlich rein.

Ich schaue das in Wellen. Es ist sonst einfach zu viel 'Ich'. Es ist wie bei meinem Mann, der sagt: 'Ich kann das nicht schauen – Ich seh' dich sonst den ganzen Tag. Das ist einfach zu viel!'

Ehrliche Worte der 49-Jährigen!

Doch vielleicht muss sich Ellen die Sendung in den kommenden Jahren weder anschauen, noch für sie vor der Kamera stehen. Denn der Serien-Star ist gesundheitlich kaum noch in der Lage dazu, das enorme Dreh-Pensum zu meistern ...

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Ellen Pompeo (@ellenpompeo) am

 

 

Wie krank ist Ellen wirklich?

Jahrelang konnte sie ihr Leiden verheimlichen. Viele ihrer Kollegen wussten nicht einmal, dass Ellen starkes Asthma hat. Doch mittlerweile steht es so schlimm um die Gesundheit der TV-Ärztin, dass die Dreharbeiten erheblich beeinträchtigt werden.

Ihre Hustenanfälle werden häufiger, und manchmal können sie so schlimm sein, dass sie zu langen Pausen führen,

verriet ein Mitarbeiter dem US-Magazin "Globe". Am Set frage man sich sogar inzwischen, wie lange der Hollywoodstar das noch durchhält – und ob Ellens mögliches Ausscheiden das Ende der Kultserie bedeutet. Denn "Grey’s Anatomy" ohne Meredith Grey ist kaum vorstellbar. "In letzter Zeit ist es schlimmer geworden", so der Insider. "Ellen ist ständig müde. Sie kann sich nicht daran erinnern, wann sie zuletzt mal gut Luft bekommen hat. Sie greift ständig nach ihrem Inhaliergerät."

Zwar habe die Schauspielerin versucht, ihre Erkrankung mit Meditation und veganer Ernährung in den Griff zu bekommen - ohne Erfolg. "Ellen vermutet, dass Stress die Ursache für ihr Asthma ist. Deshalb denkt sie ernsthaft darüber nach, die Schauspielerei an den Nagel zu hängen."

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Ellen Pompeo: Wie krank ist sie wirklich?

Asthma immer schlimmer: "Grey's Anatomy"-Aus für Ellen Pompeo?