Große Sorge um die Geissens - In Taiwan verbarrikadiert!

Wegen eines Super-Taifuns dürfen Carmen und Robert Geiss ihr Hotel nicht mehr verlassen

Derzeit befinden sich Carmen, 51, und Robert Geiss, 52, in Taiwan, um dort wohl eine neue Staffel ihrer Doku-Soap zu drehen. Doch wegen eines Super-Taifuns darf das Millionärs-Paar nun nicht mal mehr vor die Tür treten. Um sich vor dem drohenden Sturm zu schützen, mussten sich Die Geissens in ihrem Hotel verbarrikadieren. Auf Facebook meldete sich Carmen jetzt zu Wort ...

"Ihr Hotel ist verbarrikadiert"

Fans machen sich große Sorgen um Carmen und Robert Geiss. Die TV-Millionäre, die durch seine Reality-Doku "Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie" bekannt wurden, sollen sich für Dreharbeiten in Taiwan aufgehalten habe, als eine Sturmwarnung einging. Das gesamte Land soll sich am Donnerstagabend und Freitagmorgen, 8. Juli, auf den Super-Taifun Nepartak vorbereitet haben, der laut Wetterdienst Windgeschwindigkeiten von bis zu 280 km/h entwickeln kann. 

Den Geissens war es nicht mehr möglich, rechtzeitig das Land zu verlassen, wie eine Sprecherin ihrer Produktionsfirma gegenüber "Focus Online" mitteilte:

Sie befinden sich am Sun Moon Lake in der Mitte von Taiwan. Ihr Hotel ist verbarrikadiert. Sie konnten nicht mehr ausfliegen, da die Fahrt zum Flughafen zu unsicher gewesen wäre und vier Stunden gedauert hätte.

Carmen Geiss zeigt sich besorgt

Auf Facebook meldete sich Carmen Geiss zu den Geschehnissen zu Wort. Offenbar versucht die Mutter von Davina Shakira, 13, und Shania Tyra, 11, die Naturkatastrophe mit Humor zu nehmen. Dennoch hört man ihre Besorgnis aus den kurzen Zeilen: "Das klingt ja super und die Geissens wieder mitten drin. Ich bin so froh, dass meine Familie bei mir ist denn wenn wir untergehen dann wenigstens alle zusammen. Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden!! Eure Carmen"

 

 

 

 

Immerhin: Es sieht ganz so aus, als seien die TV-Millionäre in Sicherheit, denn auch ein paar Stunden später meldete sich Carmen Geiss und schrieb über das anstehende EM-Spiel der deutschen Nationalmannschaft. Scheint so, als erwartete das Paar zwar eine unruhige, aber sichere Nacht im taiwanesischen Sun Moon Lak.

Wir drücken die Daumen!