Günther Jauch: Seitenhieb gegen Michael Wendler

"Da wird's bei mir wirklich eng"

2020 neigt sich dem Ende zu und am Sonntagabend, 6. Dezember, blickte Günther Jauch, 64, wie in jedem Jahr bei "Menschen, Bilder, Emotionen" auf die größten Ereignisse der letzten Monate zurück. Schon vorab wurde der Moderator zu seiner Meinung bezüglicher einiger Promi-Kollegen gefragt. Dabei konnte er sich einen Seitenhieb gegen Michael Wendler, 48, nicht verkneifen …

Turbulentes Jahr für Michael Wendler

Wer hätte noch vor einem Jahr geahnt, welche Herausforderungen die nächsten Monate für uns bereithalten werden? Noch immer hat die Coronakrise die Welt fest im Griff, doch mit dem Jahreswechsel und der Aussicht auf einen Impfstoff wächst die Hoffnung und Vorfreude auf bessere Zeiten — auch wenn Verschwörungstheoretiker dem Thema kritisch gegenüberstehen.

Auch Michael Wendler hat sich in den letzten Wochen und Monaten immer wieder zweifelhaft gegenüber der deutschen Bundesregierung und ihrem Umgang mit dem Coronavirus geäußert. Nach seinem skandalösen DSDS-Aus distanzierte sich RTL sofort von den fraglichen Äußerungen des Schlagerstars. Mittlerweile hat auch sein ehemaliger Manager Markus Krampe, 44, die Zusammenarbeit mit ihm und Ehefrau Laura Müller, 20, beendet.

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

 

 

Günther Jauch: "Die haben Hausverbot bei RTL"

Auch TV-Kollege Günther Jauch wurde jetzt in einem Vorab-Interview mit Frauke Ludwig zu der bevorstehenden Ausstrahlung von "Menschen, Bilder, Emotionen 2020" zum Wendler befragt. Seine Reaktion auf einen Schnappschuss des 48-Jährigen und Ehefrau Laura:

Die haben doch Hausverbot bei RTL.

Weiter erklärt er: "Wenn es an Verschwörungstheorien geht, dann wird's bei mir wirklich eng." Da ist der "Wer wird Millionär"-Moderator sicher nicht allein mit seiner Meinung …