Guido Westerwelle: Trauergottesdienst wird im TV übertragen

Der Ex-Außenminister wird anschließend in Köln beerdigt

Guido Westerwelle wird am 2. April 2016 in Köln beerdigt.
  In der Kirche St. Aposteln in der Kölner Innenstadt findet am 2. April 2016 die Trauerfeier für den verstorbenen ehemaligen FDP-Vorsitzenden Guido Westerwelle statt. Sängerin Vicky Leandros wird bei der Trauerfeier ein Lied singen.

Guido Westerwelle (†54) wird nach seinem Tod in Köln beerdigt. Dem ehemaligen deutschen Außenminister wird in einem ökumenischen Trauergottesdienst in der St. Aposteln Kirche gedacht. Der Gottesdienst wird live in der ARD übertragen, wie der Westdeutsche Rundfunk berichtet.

Trauerfeier für Westerwelle in Köln

Die Trauerfeier wird am Samstag, 2. April, im Kreise von Westerwelles Familie, Freunden und seinen Weggefährten stattfinden.

Weggefährten erweisen Westerwelle die letzte Ehre

Unter den geladenen Gästen wird Bundespräsident Joachim Gauck ebenso wie Bundeskanzlerin Angela Merkel sein.

Musikalischer Beitrag von Vicky Leandros

Neben einem musikalischen Beitrag der Klassischen Philharmonie Bonn wird der Chor der Oper Köln auftreten. Sängerin Vicky Leandros wird ein eigens für den Anlass komponiertes Lied vortragen, wie der Sender berichtet. Nach dem Gottesdienst wird Guido Westerwelle auf dem Kölner Melatenfriedhof beerdigt.

Guido Westerwelle starb am 18. März an den Folgen seiner Leukämie-Erkrankung.

Der Trauergottesdienst wird ab 10.45 Uhr in der ARD übertragen.