Gwen Stefani: Sophia Thomalla ist schlecht für die Kinder!

Die Ex von Gavin Rossdale hat Angst um ihren Nachwuchs

Gwen Stefani hat keine Lust darauf, dass die neue Flamme ihres Ex-Mannes ihre Kinder trifft. Gavin Rossdale hat seiner neuen Freundin Sophia Thomalla seine Kinder inzwischen jedoch vorgestellt. Sophia Thomalla und Gavin Rossdale sind seit Mai mit ihrer Beziehung in aller Munde. 

Gwen Stefani, 48, ist seit einem Jahr von ihrem Ex-Mann Gavin Rossdale, 52, geschieden. Doch jetzt, wo Sophia Thomalla, 28, die neue Frau an der Seite des Bush-Frontmanns ist, scheint die Deutsche ihr ein Dorn im Auge zu sein. Vor allem, wenn es um ihre Kinder geht.

Sophia Thomalla liebt Gavins Kinder

Gavin Rossdale sagte im September in einem Interview, dass Sophia seine Kinder erst kennenlernen sollte, wenn es ernst wird. Das scheint es inzwischen geworden zu sein. Die beiden wurden zusammen mit den Kids in Los Angeles gesehen. Und die scheinen Sophia zu lieben! Doch einer Person soll das ganz und gar nicht gefallen: Gwen Stefani.

In dem Interview gab Gavin zu, dass er Sophia Ex-Frau Gwen nicht vorstellen möchte, da es andersrum mit Gwens Freund Blake Shelton auch nicht geklappt habe. Aber kann eine Mutter ihre Kinder einfach so mit einer fremden Frau zusammen wissen?

Gwen will Sophia nicht bei ihren Kindern sehen

Nachdem Gwen schon Probleme damit hatte, ihren Hund von Sophia ausführen zu lassen, überrascht es nicht, dass sie ihr ihre Kinder Apollo, 3, Zuma, 9, und Kingston, 11, noch viel weniger zutraut. Wie die „Gala“ berichtet, soll die „No Doubt“-Sängerin versucht haben, einen richterlichen Beschluss zu erwirken, nachdem sich Sophia den Kindern nicht nähern dürfte. Doch das scheint nicht mit Erfolg gekrönt worden zu sein. Sophia trägt jedenfalls weiter munter die Kids durch Los Angeles und zeigt, dass es, entgegen den Gebrüdern Grimm, auch gute Stiefmütter geben kann.

Lass dich von Stars, Styles, Beauty & Lifestyle inspirieren und folge OK! bei Pinterest!