Gwyneth Paltrow: Busen-OP?

"Es steht außer Frage, dass ihre Brüste vergrößert wurden"

Hat sich Gwyneth Paltrow, 47, unters Messer gelegt? Experten sind sich sicher, dass die Ex von Chris Martin, 42, obenrum ein wenig nachgeholfen hat ...

"Sie hat sie mindestens um eine Körbchengröße vergrößern lassen"

Sie war immer rank und schlank. Als kurvig konnte Oscar-Preisträgerin Gwyneth Paltrow bisher nicht beschrieben werden - im Gegenteil! Doch seit Kurzem soll sich die 47-Jährige mit größeren Brüsten in der Öffentlichkeit zeigen. 


© ddp Images

Schönheitschirurgen sind sich sicher, dass Gwyneth nachgeholfen hat.

Es steht außer Frage, dass ihre Brüste vergrößert wurden,

so Dr. Yoel Shahar aus New York im Interview mit "National Enquirer".

Sie hat sie mindestens um eine Körbchengröße vergrößern lassen.

Sein Kollege Dr. Lyle Back aus New Jersey vermutet sogar, dass die zweifache Mutter aus ihrem A-Körbchen ein C-Körbchen hat machen lassen - und das geschieht nicht von selbst.

Frauen verlieren mit dem Alter Estrogen, was bedeutet, die Brüste verkleinern sich,

so Back. 

Mehr zu Gwyneth Paltrow:

 

Hat Gwyneth ihre Meinung geändert?

Bisher hatte sich Paltrow immer gegen Schönheits-OPs ausgesprochen und gesagt, sie hätte viel zu viel Angst vor solchen Eingriffen.  Gleichzeitig aber war sie so ehrlich und gab zu, mit zunehmendem Alter vielleicht anders darüber zu denken.

Ist der Moment nun gekommen?

Die Zweifachmutter wisse, dass sie älter werde und dass Hollywood ein sehr umkämpftes Pflaster für Frauen ihres Alters sei, so der Insider. 

Sie wird tun, was immer sie tun muss, um oben zu bleiben.

Ob die Schauspielerin sich wirklich die Brüste vergrößern ließ? Unklar. Denn sie selbst hat sich bisher nicht dazu zu Wort gemeldet.