Gwyneth Paltrow gesteht: Sie hat es mit Brad Pitt vermasselt

Drei Jahre war sie mit dem Schauspieler zusammen

Gwyneth Paltrow, 44, spricht nun ziemlich offen und ehrlich darüber, wie sie in Beziehungen ist. Dabei geht sie vor allem auch auf Brad Pitt, 53, ein. Mit ihm war sie von 1994 bis 1997 zusammen.

Es ist schon 20 Jahre her, dass Brad Pitt und Gwyneth Paltrow eine Beziehung führten. Während sie mit Chris Martin eine Familie gründete, heiratete er Angelina Jolie. Mittlerweile sind beide Ehen in die Brüche gegangen. In einer Folge des "Girlboss"-Podcasts macht Gwyneth nun ein überraschendes Geständnis: "Oh mein Gott, ich habe so viele Beziehungen vermasselt." Die 44-Jährige richtet sich auch direkt an Brad Pitt und entschuldigt sich: "Ich habe es verhauen, Brad."

Gwyneth Paltrow: Sie ist keine Romantikerin

Wie kommt die "Iron Man"-Darstellerin nur auf diese Idee? Sie sei nicht unbedingt eine Romantikerin, deswegen fällt es der Schauspielerin ziemlich, schwer eine gute Beziehung zu führen. Gwyneth Paltrow stellt in dem Podcast fest, dass sie andere Stärken hat:

Ich bin eigentlich eine ziemlich gute Freundin, Schwester und Mutter.

DAS bedeutet Erfolg für Gwyneth

Doch, mit einer Aussage überrascht Gwyneth Paltrow dann doch, nachdem sie gefragt wird, was Erfolg für sie bedeutet, antwortet die Schauspielerin: "Erfolg bedeutet für mich Beziehungen zu führen, die richtig gut funktionieren." Klingt eigentlich nach einer ziemlich romantischen Wertvorstellung, oder? Mittlerweile ist Gwyneth Paltrow mit Drehbuchautor Brad Falchuk zusammen und plane laut dem Magazin "Us Weekly" sogar schon die Hochzeit, eine Beziehung führen die beiden offiziell seit Herbst 2015. Vielleicht steckt in Gwyneth ja doch eine Romantikerin und sie muss es nur noch erkennen?

 Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News