„GZSZ“-Sensation: „Jo Gerner“ macht „Katrin“ einen Antrag!

Finden die beiden Serien-Charakter wieder zueinander?

Bei „Gute Zeiten Schlechte Zeiten“ hat vor allem „Katrin Flemming“, gespielt von Ulrike Frank, 47, in den vergangenen Wochen viel durchgemacht. Erst die unwissende Beziehung ihrer Tochter „Jasmin“ zu ihrem leiblichen Vater „Frederic“, dessen dramatischer Tod im Anschluss und dann sollte sie auch noch für den Totschlag im Affekt ins Gefängnis gehen. Mittlerweile haben sich die Wogen geglättet und es scheint, als könnte „Katrin“ endlich wieder aufatmen. Was sie jetzt noch nicht weiß, ist dass Ex-Mann „Jo Gerner“, alias Wolfgang Bahro, 55, bereits eine große Überraschung plant.

Zwischen „Katrin“ und „Jo“ entflammen alte Gefühle

Zwischen „Katrin Flemming“ und „Jo Gerner“ gab es in den vergangenen Jahren immer wieder ein Auf und Ab der Gefühle - eine regelrechte Hass-Liebe entwickelte sich zwischen den beiden skrupellosen Serien-Charakteren. Besonders die schwere Zeit in den letzten Wochen und der Beistand des 55-Jährigen an „Katrins“ Seite, soll sie aber wieder näher zueinander gebracht haben.

„Bommel“ zerstört den Verlobungsplan

Nun plant „Jo“ tatsächlich einen Antrag für die Mutter seiner Tochter „Johanna“. Schon einmal hatten sie geheiratet, doch die Beziehung scheiterte. Für das Wohl seines Kindes möchte der Serien-Anwalt nun einen zweiten Anlauf starten.

Eigentlich könnte nun alles perfekt und einfach sein - dann taucht aber „Katrins“ ehemalige, große Liebe „Bommel“, Merlin Leonhardt, 27, auf und bringt sie völlig durcheinander. Wie sich die 47-Jährige entscheiden wird und welches überraschende Geheimnis sie über „Bommel“ erfährt, seht ihr in den nächsten Wochen bei GZSZ“, Montag bis Freitag um 19:40 Uhr auf RTL.